Was kann man gegen starken Haarausfall tun?

5 Antworten

Klar kann Haarausfall mit Antibiotika zusammen hängen. Es
ist schon eine starke Belastung  für deinen Körper. Man muss bedenken das Antibiotika nicht nur die schlechten Viren zerstört sondern auch die guten. Heißt der Körper hat viel zu tun und dann werden so unwichtige Sachen wie Haare außeracht gelassen von deinem Körper.

Es gibt so einige Sache die dem entgegen wirken können,
Coffein Shampoos stärken die Haarwurzel z.B.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber die Kapseln gegen
Haarausfall von rocara Hair empfehlen.

Die haben bei mir am besten angeschlagen.

Ich habe die rund ein Jahr genommen und mit jedem Monat
wurde mein Haarausfall immer weniger. Und jetzt nutze ich einfach bei jeder
Haarwäsche das Coffein Shampoo von denen und meine Haare fallen  mir kaum noch aus. Klar verliere ich noch
welche aber das ist ja normal.

Gehe zum Dermatologe das ist der richtige Ort für Haarprobleme.Habe selbst über ein ganzes Jahr Priorin genommen und half nichts.Jetzt bin ich vor 2 Wochen zur Dermatalogin gegangen und sie hat mir ein Schampoo,eine Lotion zum täglichen gebrauch und Zink Brausetabletten gegeben.Es ist jetzt bald zu stoppen gekommen.Also warte nicht so lange wie ich.Viel erfolg. Elektral

Ja. Antibiotika (chemisches), kann zu Haarausfall führen....Dagegen wirkt mitunter Prorin (in der Apotheke), PABA (in gut sortierten Reformhäusern) Sollte es das in Deutschland nicht geben http://www.reformhaus-casaverde.eu

Haarausfall wegen Antibiotika kenne ich nicht. Aber schau doch mal im Beipackzettel nach oder frag in der Apotheke nach. Das müßte ja als Nebenwirkung mit aufgeführt sein. Jeder reagiert auch anders. Wenn es vom Antibiotika herkommt, dann dürfte es auch schnell wieder aufhören.

Also im Herbst und im Winter habe ich auch schon mal öfter haarausfall.Zähl mal deine Haare,welche ausfallen . Bis ca 100 ist es normal.Sonst würde ich auch mal zum Arzt gehen. es kan an den Medikamenten liegen.Ich nehme mal an Du bist weibl.? , dann könnte es auch an den Hormonen liegen.Zur Not mal einen Hormonspiegel machen lassen.

Was möchtest Du wissen?