Was kann man gegen Muttermale tun?

5 Antworten

Das sind dann wahrscheinlich Leberflecken, denn Muttermale hat man schon bei der Geburt. Leberflecken kommen später. Auch bei mir werden es immer mehr. Ich habe sie mal checken lassen, es ist nicht krankhaft. Das hat mich beruhigt. Und nun liebe ich jedes einzelne.

Also, ich hab ein muttermal ungefehr 3 x 3 cm rundes muttermal. Es ist ziemlich hell, aber sehr auffaählig. Es ist auf mein linker schienbein, also hinter dass schienbein. Ich war schon beim hautarzt und die habee gesagt es soll weg von der sonne , und man kann es lasern lassen, oder nicht, aber dann geht es erst viel später weg. Ich bin erst 12, und es stört mich in mein leben, weil ich das gefühl habe das andere leute mich auslachen und es komisch finden. Bitte um hilfe. Wie kann ich es weg griegen oder irgendwas machen.

Meine Schwester hat auch viele Muttermale, bekommt ab und zu welche dazu (oder halt Leberflecken) und mag sie überapt nicht. Der Arzt hat ihr allerdings gesagt, dass er sie nur entfernt, wenn Verdacht auf Bösartigkeit besteht, also, wenn sie sich verändert haben. Ich weiß ja nicht, wie viele du hast und wie es aussieht, aber ich habe bisher noch niemanden gesehen, der durch Muttermale/Lebrflecken in meinen Augen entstellt war. Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde, solche kleinen Dinge machen den Körper einzigartig und schön.

Ich kann nicht glauben das, das schon 7 Jahre her ist, als diese Frage gestellt wurde.

Vorstehende Muttermale kann man auch weglasern, wobei das kein Arzt gerne macht. Es können Rückstände bleiben und das Muttermal kann nachwachsen oder gar eine Mutation oder Veränderung wird provoziert. Flache Muttermale werden dagegen nur rausgeschnitten und es bleiben Narben. Wenn man sich heute mal umsieht hat doch fast jeder diese Leberflecken, es ist also normal und wird kaum noch als unestetisch gesehen. Lass aber regelmässig ein Hautscreening machen um Hautkrebs, vorallem Melanome, frühzeitig zu erkennen.

Was möchtest Du wissen?