Was kann man gegen dauer Kalte Füße tun?

5 Antworten

Guten Morgen Tibetbear,

warst du denn schonmal beim Arzt deswegen? Hier könnte auch eine Durchblutungsstörung zu Grunde liegen. Da helfen dann auch Socken herzlich wenig.

Übrigens solltest du nicht zu enge Socken oder Schuhe tragen. Diese sind nämlich ebenso hinderlich für eine gute Durchblutung.

Darf ich fragen warum du deine Frage mit dem Tag "Blasenentzündung" markiert hast? Geht es hier noch um mehr als "nur" um kalte Füße? Hast du derzeit eine Entzündung oder bekommst du recht häufig eine?

Diesbzgl. hätte ich für dich, falls von Interesse, noch folgende Tipps (Füße warmhalten nehme ich nun mal raus, dazu kommen wir noch):

  • viel trinken, mind. 2 Liter, vorrangig Wasser und ungesüßten Kräutertee (bspw. Nieren- und Blasentee, Brennesseltee, usw.), auf koffeinhaltige und zu süße Getränke verzichten
  • die Blase nicht zu warm halten, falls es sich um Bakterien handelt vermehren diese sich super unter Wärme
  • den unteren Rücken wärmen (bspw. mit einem Nierenwärmer), also sollten die Oberteile die sie trägt immer lang genug sein, Zugluft vermeiden
  • u.U. die Pille absetzen (falls eingenommen) und auf hormonfreie Alternativen zurückgreifen (Kondome, Kupferkette, Kupferspirale, symptothermale Methode,...) da die Pille bei vielen Frauen/Mädchen Harnwegsinfekte sowie Scheidenpilz etc. begünstigen kann
  • Intimbereich 1 x pro Tag einfach mit Wasser reinigen. Das sollte auch völlig ausreichen; etwaige Intimwaschlotionen, oder Intimsprays sind nicht nötig!
  • Waschlappen zur Intimpflege nur 1x gebrauchen - wenn überhaupt - Krankheitserreger sammeln sich häufig hier an; ich bspw. wasche ohne Waschlappen und trockne den Intimbereich auch nicht mit Handtüchern sondern Kosmetiktüchern die man nach Gebrauch sofort wegwirft
  • tägliches Wechseln der Unterwäsche
  • Slips aus atmungsaktiver Baumwolle tragen und bei hohen Temperaturen waschen (Bedenke: Krankheitserreger werden erst ab einer Waschtemperatur von 60 Grad, Pilze sogar erst ab 70 Grad abgetötet; Ein spezielles Waschmittel, wie zum Beispiel Canesten Hygiene Wäschespüler, kann hier unterstützend wirken)
  • Auf String-Tangas verzichten!
  • enge Kleidung vermeiden
  • Auf die richtige Wischtechnik beim Toilettengang achten! (von vorne nach hinten)
  • hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Intimbereich vermeiden/stark reduzieren! (z.B. durch Saunabesuche, Wannenbäder, häufige Schwimmbadbesuche)
  • Tragen von Slipeinlagen vermeiden (luftundurchlässige Klebefolie führt zu einem feucht-warmen Mileu)
  • Immunsystem stärken! vitaminreiche Ernährung, ausreichend Schlaf, ausreichend Bewegung an frischer Luft, gesunde Lebensweise, Stressvermeidung.
  • nasse Badesachen sofort wechseln!
  • D-Mannose könnte auch empfehlenswert sein. Hilft aber gewiss nicht immer und ersetzt in vielen Fällen ein Antibiotika nicht. Genauso könnte man da auch weitere Antibiotika Alternativen wie Angocin oder Cystinol akut nennen.

Bitte gehe, falls du die Symptome einer Blasenentzündung bemerkst, lieber einmal "zu oft" als einmal zu wenig zum Arzt (Urologen). Spätestens aber dann wenn die Entzündung nach 3 Tagen noch nicht verschwunden ist, oder Blut im urin, Fieber hinzu gekommen ist.

Nach abgeschlossener Antibiotika Einnahme oder eigenständiger Behandlung solltest du dann zudem eine (weitere) Urinkultur beim (vorzugsweise) Urologen oder auch beim Haus-/Frauenarzt durchführen lassen.

Bedenke: Auch wenn du keine Symptome einer Blasenentzündung mehr verspürst heißt das noch lange nicht das der Harnwegsinfekt auch gänzlich (!) erfolgreich behandelt worden ist.

Ebenso ist es empfehlenswert nach einer Antibiotika Therapie die Darmflora bspw. mit Hefekapseln und die Scheidenflora bspw. mit Milchsäurezäpfchen zu stärken. Dies ist aber optional.

Nun kommen wir nocheinmal auf die kalten Füße zu sprechen. Hier hätte ich folgende Tipps für dich:

  • Warme, dicke Socken mit lockerem Sitz (nicht zu eng!)
  • Ebenso möglichst keine engen Schuhe tragen
  • sanfte Fußmassagen fördern die Durchblutung (u.U. dafür Cremes mit durchblutungsfördernden Wirkstoffen verwenden)
  • Wärmflaschen können auch für kalte Füße nützlich sein
  • Wechselbäder der Füße (Kalt/Warm)
  • Nässe vermeiden (auch durch Schweißfüße)

Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort etwas weiterhelfen und wünsche dir alles Gute!

Lg

HelpfulMasked

Unter umständen sind deine Füße oder die Hand schlecht durchblutet.
Su solltest deswegen mal zu einem Arzt gehen, meiner gab mir  früher noch Medikamente und seitdem ich Erwachsen bin, empfiehlt er mir ein Glas rotwein jede Woche oder generell warme Getränke zu dir nehmen.

Tee ist da ziemlich gut.

Kalte Füße ist ein häufiges Problem gerade im Winter, da man gerade an den Füßen viel Wärme verliert.

Mir wurde da von Freunden immer ein lauwarmes Bad empfohlen, weil das die Blutzirkulation anregt, hab aber bisher noch nie einen Unterschied bemerkt.

Du kannst dir auch angewöhnen im Haushalt immer mit Socken herum zu rennen, das wird dir aber im Schlafzimmer nicht viel helfen, außer du schläfst gerne mit Socken  :)

Das mit der kalten Hand kenne ich auch leider zu gut.
Meistens zeigt sich das wenn ich genau wie jetzt am PC sitzte.
Da wird meine rechte Hand schmerzlich kalt, währenbd die linke ganz warm bleibt. Wieso? Keine ahnung.
Aber im Winter trage ich dafür Handstulpen am Pc dann ist das Problem wie weggeblasen.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Ich werde es mal mit Tee versuchen :)

Das mit der kalten Hand kenne ich auch leider zu gut.
Meistens zeigt sich das wenn ich genau wie jetzt am PC sitzte.
Da wird meine rechte Hand schmerzlich kalt, währenbd die linke ganz warm bleibt. Wieso? Keine ahnung.

Das ist wohl die typische "Maushand" und möglicherweise ist das auch beim FS. Kann es sein dass Du Dir mit der Tischkante die Blutzufuhr abschnürst? Oftmals wird nicht beachtet dass durch Tischkanten, Stuhlkanten oder auch durch den Bund der Socken die Blutzirkulation so stark abgeschnürt wird.

Normalerweise sollte - sofern keine krankheitsbedingte Durchblutungsstörung vorliegt - bei normaler Zimmertemperatur weder Socken noch Handschuhe notwendig sein.

Das mit dem Glas Rotwein habe ich schon öfters gehört. Die Franzosen schwören darauf. Aber eben bitte nur ein Glas und nicht 2 Flaschen!

@BarfussTobi

Hi, danke für deine Antwort. Das mit der Tischkante kann es nicht sein, hab es auch auf am Laptop

@Histekia

Du meinst damit das Touchpad?

@BarfussTobi

Sorry irgendwie ist mir da ein Wort reingerutscht, ich meinte das ich das Problem auch hab wenn ich am Laptop sitzt, beziehungsweise sitzte ich da im Bett und der Laptop liegt auf meinem Schoß.
Auch da benutzte ich eine Maus und nicht das Touchpad da ich probleme hatte mich nach einer langen Zeit mit dem Pad, auf eine Maus umzugewöhnen

@Histekia

Ich lese gerade bei https://www.netdoktor.de/krankheiten/raynaud-syndrom/ "Mitunter geht ein Karpaltunnelsyndrom, bei dem bestimmte Nervenbahnen im Handgelenk eingeklemmt werden, mit dem Raynaud-Syndrom einher.".

Das könnte es vielleicht auch sein. Hast Du vielleicht wenn Du nicht am PC oder Laptop bist gefühllose Stellen am Daumen oder Schmerzen im Handgelenk wenn Du bei der Speisenzubereitung irgendwas umrührst?

@BarfussTobi

Ja in der tat, mir wurde irgendwann mal gesagt das liegt daran, das ich mich an der Hand unbewusst verkrampfe, aber wenn dann hab ich das noch nie mitbekommen.

Ein anderer Arzt meinte mal das hat was mit meiner Neurodermitis zu tun, was ich noch weniger glauben kann, aber ja anderer Arzt andere Meinung.

Ich hatte auch 6 Jahre lang manchmal ein kältegefühl in dieser Mulde über dem Brustbein. Wann immer ich zum Arzt ging, sagte man mir das ist psychisch und ich würde es mir nur einbilden.

Vor drei Monaten wurde bei mir eine allergische Reaktion auf eine Pflanze die ich schon ewig habe, festgestellt. Die Einblatt.

Ihre Pollen lösen bei mir eine übersäuerung aus und daher das kältegefühl in meinem Hals.

Ich werde mal meinen HAusarzt beim nächsten Besuch darauf ansprächen, mal sehen was er dazu sagt.

Danke für deine Hilfe!

@Histekia

Gern geschehen...

Klar kann es psychische Ursachen haben. Aber es ist nicht weil Du Dir das nur einbildest sondern es könnten auch unbewältigte Konflikte aus der Vergangenheit sein.

Eine Bekannte von mir hatte ständig Rückenschmerzen. Sie ist sehr groß (etwas über 1,80m) und war im Kindesalter sehr schnell gewachsen. Dieser Wachstumsschub sollte für die Rückenschmerzen verantwortlich gewesen sein. Dann war sie mal bei einem Psychologen und mit Hilfe dessen hatte sie eine verdrängte Vergewaltigung aufgearbeitet. Seit dem hat sie keine Rückenschmerzen mehr.

Was ich mit diesem Beispiel sagen wollte: Psyche ist nicht nur lapidar Einbildung sondern der Körper signalisiert dass da was noch nicht abgeschlossen ist. Vielleicht hast Du irgendwas aus der Vergangenheit verdrängt und nicht aufgearbeitet, denke nach, arbeite es auf und vielleicht löst sich der Krampf in Deiner rechten Hand.

Gute Nacht ich muss dann bald auf Spätschicht!

Tobi

Hey Du.

Wassertreten ist sehr gesund. Da musste noch nicht mal an den See oder sowas. Das kannste auch in der Duschkabine oder Badewanne machen.

Vorsicht aber dabei wegen wegrutschen, aber schrittweise kühleres/ kaltes Wasser nehmen. Ist auf jeden Fall kreislauffördernd.

Das mit der einen kalten Hand erscheint mir ungewöhnlich und kann ich mir überhaupt nicht erklären - das solltest Du echt mal vollständig beim Arzt abklären lassen.

Hoffe, konnte Dir auch klein bissl helfen.

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. -  sehr gern.

LG

Vielleicht eine "Maushand"?

konntest du werde ich ausprobieren 

Warst Du mit dem Problem schon mal beim Arzt? Kann an einer schlechten Durchblutung liegen. Lieber mal abklären lassen!

Schnelle Tipps für zwischendurch:

- Dicke Socken anziehen und eine heiße Wärmeflasche unter die Füße legen.

- Ein warmes Fußbad mit Chili soll wohl auch gut helfen.

Aber das muss jeder für sich selbst testen, was einem guttut und was nicht.

LG (=


Nein war ich noch nicht

Dicke Socken und das mit die Wärmflasche hilft nicht

Schwierig hab hier nur eine Dusche in meine Wohnung

Ich geh meistens nur zum Arzt wenn ich starke schmerzen habe

@Tibetbear

Ob Du zum Arzt gehst oder nicht, musst Du wissen. Wir hier können Dir ja nur etwas empfehlen.

Und für ein Fußbad brauchst Du nur einen Eimer, warmes Wasser und Chili-Schoten, die aufgeschnitten ins Wasser kommen (ist kein Scherz)! (-;

@Schnurrzel97

Okey ich probiere es mal aus 

@Tibetbear

Wenn dicke Socken nicht helfen dann versuche das Gegenteil: barfuß. Mache Wechselduschen ab der Wade abwärts.

Sollten Deine kalten Finger oder Zehen allerding weiß (blutleer) sein dann solltest Du das ärztlich abklären lassen denn es könnte sich um das Raynaud-Syndrom handeln https://www.netdoktor.de/krankheiten/raynaud-syndrom/

@BarfussTobi

Okey Danke

Tau-, Reif- oder Schneetreten auf einer Wiese das regt die Durchblutung an. Wechselfußbäder machen und mit kalt aufhören.

Statt zuhause in Socken (die schnüren die Durchblutung ab besonders wenn sie am Bund zu eng sind) barfuß gehen und dabei die Zehen mit aktiv einsetzen.

Darauf achten dass Du Dir beim Sitzen nicht den Blutfluss durch die Stuhlkante abschnürst. Nicht die Beine übereinanderschlagen!

wenn ich barfuß gehe was ich schon mal getan habe kriege ich recht schnell eine Blasenentzündung

@Tibetbear

Eine Blasenentzündung bekommt man durch Bakterien und nicht durch Barfußgehen.

Wenn das wirklich so wäre dass man Blasenentzündung durch Barfußgehen bekommt müsste ich das ja auch haben.

Ich vermute mal die Blasenentzündung hättest Du genauso gehabt wärst Du nicht barfußgegangen.

@BarfussTobi

Noch eine Anmerkung: Der Volksmund sagt man bekäme von kalten Füßen Blasenentzündung. Das ist aber eben die halbe Wahrheit. Kalte Füße (insbesondere durch kalten Schweiß) kann das Immunsystem schwächen und somit eine Blasenentzündung ggf. fördern.

Dann sagt aber der Volksmund barfuß=kalte Füße und deswegen sagt der Volksmund dass man durch Barfußlaufen Blasenentzündung bekäme. Nun hast Du aber selbst mit Socken kalte Füße was ist dann der Unterschied zu barfuß?

(Mal nebenbei seid Ihr alle noch wach oder schon munter? Ich muss langsam mal schlafen muss dann bald auf Spätschicht)

Was möchtest Du wissen?