Was kann man dagegen tun, wenn man Angst vor der Weisheitszahn OP hat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine Vollnarkose hast merkst du überhaupt gar nichts. Nach dem aufwachen wirst du auch danach mehrere Stunden nichts spüren und dann wahrscheinlich Schmerzmittel bekommen. Also das ist ein ganz "normaler" Routine Eingriff. 

Auch  bei den beiden schiefen Zähnen ist das besser. Kann unten links der Nerv eventuell beschädigt werden, wenn er gezogen wird?

@NessieDrachen

Soweit kenn ich mich leider nicht aus was alles passieren kann aber ich denke das es Experten sind die das machen ;) Außerdem würde die OP nicht gemacht würden wäre das Risiko zu hoch mehr Nachteile als Vorteile davon zu haben :) 

Du hast es mit einem Mal hinter dir und in spätestens zwei Wochen ist alles vergessen.
Meine unteren WZ lagen auch komplett waagrecht und mussten recht langwierig rausgenommen werden, Details erspare ich dir.
Bei mir würde jeder Zahn einzeln unter örtlicher Betäubung entfernt, jedesmal 1 bzw 2 Wochen rumgetan bis wieder alles normal war, da ist es so wie bei dir unter Vollnarkose besser.
Beim essen würde ich mich die nächsten Tage auf lauwarme Suppe und Kamillentee, ebenfalls lauwarm, beschränken bis die Wunden halbwegs zu sind. Die sind zwar genäht normalerweise, aber doch recht empfindlich. Nach ein paar Tagen kannst du dann mit Weichgebäck anfangen.
Kopf hoch das wird schon wird jetzt etwas unangenehm aber das haben andere auch durchgestanden. Und lass dir auch genug Schmerztabletten für Nachts geben/verschreiben, da kommt dann dein Körper zur Ruhe und du merkst dann was da mit dir angestellt wurde.

Brauchst keine Angst zu haben, du bekommst ja nichts mit dank der Sedierung (du bekommst keine Vollnarkose, ist aber erstmal für dich prinzipiell das Gleiche: Du schläfst!).

Habe auch alle vier gleichzeitig gezogen bekommen damals, fand ich besser als 2 Zähne an 2 Terminen. Dann hast du es hinter dir. Nur rechtzeitig die Schmerztabletten nehmen, nicht warten bis es anfängt weh zu tun.

Dein Essen wird zunächst jedoch leider nur aus Suppen, Brei und ähnlichen bestehen. Trinken war glaube ich relativ egal, vermutlich kein Kaffee und dergleichen.

Und weil es so wichtig ist, gleich nochmal: Schmerztabletten rechtzeitig nehmen!

:-)

Ich habe den Fehler gemacht damit zu lange zu warten, weil Tabletten = Böse und hatte ja noch keine Schmerzen. Fehler, Fehler, Fehler!

diese OP ist völlig hramlos.

mir wurden auch alle 4 gleichzeitig gezogen nur nicht unter vollnakose.

danach kannst du 2-3 Tage nur weiches zeug (Suppe, Joghurt usw) essen, aber mit schmerztabletten hat man auch keine schmerzen.

Keine OP ist harmlos! (in deinem Fall hramlos)

Meine wurden auch unter Intubationsnarkose gezogen.
Für mich die beste Lösung, da ich auch wahnsinnige Angst hatte.
Essen bestand die ersten 2 Wochen aus Püriertem, Babybrei, Suppe.

Was möchtest Du wissen?