Was kann man bei einer Magen-Darm-Grippe essen?

5 Antworten

Bei mir hilft immer geriebener Apfel sehr gut.Am besten kurz vor dem Essen stehen lassen. Heilerde hilft auch gut und senkt nach meiner Erfahrung auch das Fieber, falls man welches hat.

Am besten funktionierts immer noch mit Zwieback und Kamillentee. Klingt schrecklich, aber es wirkt wirklich. Gute Besserung!

Stimmt! Aber sooo schlecht schmeckt es nun wieder auch nicht.

@wuschelgitti

Naja, in Kamillentee würde ich sonst nur meine Füße baden. Aber bei Übelkeit ist er nun mal top!

Du kannst alles essen, worauf du Appetit hast. Eine freiwillige Diät hätte keinerlei Vorteil, würde aber ggf. die Rekonvaleszenz verzögern. Die Getränke sollte kalt und zuckerreich sein, z.B. kalter Kamilletee, pro Tasse Tee ein TL Zucker.

Moin, erstmal GUTE BESSERUNG!

Kamillen- oder Fencheltee (wenig bis gar nicht gesüßt, mit ein paar wenigen Körnchen Salz),2 - 3 Liter/Tag trinken!, kann auch stilles zimmertemperiertes Wasser sein, Zwieback, die ersten 1 - 2 Tage. Danach langsam mit Schonkost aufbauen: Kartoffelbrei mit Möhren, Salzstangen knabbern - in Maßen, fettarme Hühnerbrühe (am besten die Instant-Brühe aus dem Glas), nach 4 - 5 Tagen solltes Du dann schon wieder Toast mit ganz dünn Margarine essen können. Lg K.

Cola und Salzstangen, gegen abend dann vielleicht eher milden Apfel- oder Bananensaft. Leichte Suppen, oder Babygläschen, was man so verträgt. Lass Dich nicht ärgern, die Sache mit dem Tee und Zwieback ist längst überholt, aber sehr viel trinken ist wichtig.

Was möchtest Du wissen?