Was kann ich tun, damit mir Schokolade nicht mehr schmeckt? Ich meine auch anderes Süßes, aber hauptsächlich Schokolade?

11 Antworten

Vermutlich nichts !

Ich esse zwar kaum noch welche, aber z.B. für Nougat könnte ich sterben. Was hilft also?

Mein Trick: Kakoa mit Süssstoff/ Xylamith

Einfach Milch aus dem Kühlschrank in eine grosse Tasse + ein Stückchen Süssstoff 2 min. bei 800 Watt in der Mikrowelle erhitzen. Dann einen Teelöffer echten Kakao (nur den zum Backen!) mit einem Milchschäumer einrühren.

Technik: Erst den Löffel Kakao auf die heisse Milch, dann denn Milchschäumer bis zum Boden der Tasse einführen und erst dann einschalten. Das gibt einen Strudel, welcher den Kakao problemlos einrührt.

Das dauert nur ca. 3 min. und schmeckt wegen der Wärme fast besser als Schokolade, hat aber 0 Industriezucker.

Das Problem ist nicht nur dass Zucker die Geschmacksnerven verdirbt sondern dass er Abhängig macht. Was dagegen am besten hilft ist Willenskraft und Selbstdisziplin sowie eine Änderung der Wahrnehmung. Klingt natürlich erst mal doof, ist aber tatsächlich so. Sehe Süßigkeiten nicht mehr als den "köstlichen Genuss" den sie dir bisher vorgegaukelt haben sondern als die fiese Scheinfreude die dich in Wirklichkeit nur Abhängig machen will und dein Risiko für Krebs und Diabetes Typ 2 in die Höhe treibt. Zusätzlich solltest du daran arbeiten die Reduzierung von Süßigkeiten wirklich zu wollen. Das ist am Anfang schwer, aber wenn man soweit ist dass man es wirklich will, dann schafft man es auch. Ich esse seit 2011 keine Produkte mit raffiniertem Zucker mehr und kann das nur jedem empfehlen.

Das geht nur, indem man Süßigkeiten - wenigstens für eine Zeit - komplett von der Speisekarte streicht, denn es handelt sich dabei um einen starken Süchtigmacher.

Nur mal weniger Naschen führt eher zu einem Schmachter mit plötzlicher Gier und Heißhunger auf Süßes, als wenn man es für eine Zeit einfach lässt. In dieser Zeit sollte man viel Mineralwasser trinken. Das Wasser von ALDI Nord z. B. hat eine sehr gute Qualität, schmeckt und löscht den Durst. Wenn man Lust auf Süßes hat, sollte man erst einmal mindestens ein großes Glas Wasser trinken, denn manchmal hat man eigentlich Durst und merkt es gar nicht, sondern steckt sich etwas anderes in den Mund. Auch Limonade sollte man in der Zeit komplett meiden.

Wenn Sie mal für1 bis 2 Wochen "die Zuckerbestie nicht wecken", also Zucker, Süßes und Schokolade vollständig weglassen und jeden Tag eine kleine Handvoll Obst in Form von einem Apfel oder einem Glas frisch gepressten Orangensaft oder zwei Kiwis, ein paar Litschis aus der Dose (nicht so süß), einem kleinem Träubel Weintrauben, einem Granatapfel oder einer Banane oder ein paar Kap-Stachelbeeren, etc. ersetzen, werden Sie merken, dass Süßes beim nächsten Anlauf nicht mehr richtig schmeckt. Das führt Sie jedenfalls auf den richtigen Weg. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Das Gehirn suggeriert einem das man Zucker (zb in Form von Schokolade) braucht. Es ist eine gewisse Abhängigkeit.

Wenn du es schaffst ca. 2 Wochen ohne jede Süßigkeit und Zuckergetränk (zB Cola,Limo,etc) auszukommen dann schmecken dir auf einmal auch gesündere Sachen besser und Süßes ist dann auf einmal das was am wenigsten schmeckt.

Da muss man sich erst irgendwo zwingen das durchzuhalten.

Das stimmt, aber so viel Zucker wie mittlerweile überall drin ist könnte das schwierig werden, sogar wenn man einfach mal zu viel Stress hat und keine Zeit tu kochen ist in jeder einfachen Soße Zucker drin🙈

Bei einem Überschuss an Süßem kann einem auch die Lust auf Süßes vergehen, zum Beispiel als Spülhilfe in einem Café. Wenn die Kuchenböden der Omis zurückgehen und vom Teller in den Mülleimer wandern und man den ganzen Tag nur Kuchen und Süßes um sich herum sieht und riecht, schmeckt nicht einmal mehr die Cola.

Dahingehend könnte man - außer als Spülhilfe anzuheuern - auch einmal das genaue Gegenteil versuchen: eine Woche lang nur Süßes essen, vermutlich ist man dann froh, wenn die Woche endlich zu Ende ist.

Was möchtest Du wissen?