Was kann ich gegen Schokoladensucht machen?

7 Antworten

Du musst nur 2- Tage auf Zucker verzichten, schon lassen die Gelüste danach schnell nach. Am besten ist es, wenn du langsam beginnst weniger Zucker zu dir zu nehmen. Von heute auf morgen geht das natürlich auch, aber das ist dann doch ganz schön heftig. Versuch dein Getränk weniger süß zu machen. Statt sofort nur noch Wasser z.B. Apfelschorle (2/3 Wasser + 1/3 Saft), und so machst du es mit allen Lebensmitteln. Stelle nach und nach die Süßigkeiten um. Statt z.B. Gummibärchen, Bitterschokolade, ... und wenn das geht, dann gehst du wieder einen Schritt weiter. Irgendwann landest du dann bei Müsli mit Naturjoghurt und süßt diesen nur noch mit Obst.

Dein eigentlich Problem ist nicht die Zuckersucht, sondern deine schlechte Gewohnheit bei Frust und Problemen zu Essen zu greifen. Und statt einem Apfel ist das meist eine ungesunde Süßigkeit. Und wenn du auf Dauer mehr Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst, dann nimmst du zu. Die ganzen superschlanken Leute essen ja auch mal was Süßes. Das ist nicht ungesund, und schlägt gleich auf die Hüften. Die Menge macht es aus.

Mehr Bewegung schadet natürlich auch nicht. Du könntest dir auch selbst sagen, bevor zu jetzt was isst, trinkst du erst ein Glas Wasser (z.B. mit Zitrone, das kurbelt die Fettverbrennung an und füllt ein wenig den Magen - bewirkt aber keine Wunder). In einer Gruppe von z.B. WeightWatchers lernst du andere kennen, die sicher unter denselben Schwierigkeiten und Verlockungen leiden. Eine Gruppe hilft ungemein, wenn man allein nicht gegen den inneren Schweinehund ankommt.

Wie bei einer jeden anderen Sucht, sollte man natürlich auch soetwas sehr ernst nehmen. Als allererstes sollt dir klar sein, dass du warscheinlich keinen "Kalten entzug" schaffst. Das heisst das du es höchstwarscheinlich nicht schaffen wirst einfach zu verzichten. Dafür brauch man schon einen sehr starken Charakter und eine Hohe eigendiszipln, aber nimm jeden tag ein wenig weniger, bis du irgendwann nurnoch alle 2 Tage etwas Schokolade isst. Das machst du solange bis du weg bist. Von heute auf Morgen wird eher schwer, ausser du bist stark genug, ansonsten macht es eher mehr schaden.

Viel Glück und liebe Grüße.

Viel Bewegung an der frischen Luft bringt Dich auf gute Gedanken und ein Tanzkurs könnte Dich motivieren, Dein Freßattacken tapfer durchzustehen, ohne zu naschen, insbesondere, wenn nichts im Hause ist und Du eine Wette eingehst, daß Du bis zum Tanzkurs xy Kilogramm abgenommen haben wirst!

Auch Meditation, Gebete, Gottesdienste und erhebende Rituale können sehr hilfreich sein!

Du sagst es selbst, es ist eine Sucht.

Am Besten ist da kalter Entzug, ohne Ausrede, wenn und aber, nicht groß nachdenken, einfach machen.

Wie heißt es so schön: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Also nichts mehr in dieser Richtung kaufen und stark bleiben.

Was möchtest Du wissen?