Was kann ich gegen Nachtschweiß bedingt durch die Wechseljahre machen?

5 Antworten

Unter das Betttuch noch ein dickes Tuch legen, damit die Matratze nicht feucht wird. Und außer Nachtwäsche wechseln, Bettbezüge frisch beziehen und sogar das Oberbett wechseln, und wenn es zweimal in der Nacht ist, bleibt Dir nichts Anderes übrig. Schlimme Zeit, vergeht aber zum Glück irgendwann ...

ich habe die Zimmertemperatur rigoros abgesenkt (14°C), zum Ausgleich bekam mein Mann eine Heizdecke zum Vorwärmen des Bettes und zwei Bettdecken. Für mich habe ich eine ganz leichte Sommerdecke, die ich während der Nacht b.B. umdrehe, klappt gut.

gegen wechseljahrbeschwerden gibt es heute nicht immer helfende pflanzl. mittel. Am besten zum Gynäkologen oder Apotheker gehen und dort fragen - ist kein Scherz - wenig coffein, keine Bäder sondern wechselduschen, umkleiden, damit keine erkältung. habe nur starke nächtl. Hitzewallungen - kein Nachtschweiss, aber es hilft wenig (kaum) Hormone empfinde ich wg. der Brustkrebsgefahr zu gefährlich. Am besten wirklich fragen, es gibt präparate auf quecksilberbasis (Hidofugen), ob es hilft kommt auf den menschen an.

Präparate auf Quecksilberbasis? Quecksilber ist ein Gift! Woher hast Du das denn?

hab ich gerade im fernsehen gesehen, also bei Hitzewallung und Schlafstörung (mit Nachtschweiss) soll man kühle Lebensmittel essen, also alles, was im Sommer wächst. z.B. Ananas, Birnen, Tomaten, Erbsen usw.

Auf jeden fall Ernährung umstellen um sich für mehr Bewegung entscheiden. In der Nacht hilft außerdem eine gute Bettdecke enorm. Hab gerade einer guten Freundin zum Geburtstag eine sehr dünne Seidensteppdeckeg geschenkt. Sie hat grad das gleiche "Problem" wie Du. Sie findet die Decke einfach super, auch wenns jetzt in Nov. schon ziemlich kalt ist. Seide ist für ihre thermoregulierenden Eigenschaften bekannt und wird Frauen in den Wechseljahren sehr empfohlen. MAn findet Winter, Sommer oder Ganzjahres - Seidensteppdecken, je nach dem wie kalt das Schlafzimmer ist.

Mehr Info findest auf jeden Fall auf www.vitapur.at

Was möchtest Du wissen?