Was kann ich gegen eine Sehnenscheidenentzündung machen?

5 Antworten

Ich kühle immer bei Entzündungen und bin damit schon jeher gut gefahren. Ich habe eine milde chronische Sehnenscheidenentzündung die immer dann auftritt wenn ich meine Hände stärker belaste. (Klavierspielen, Reiten, Zocken, Tippen) Wenn ich schon weiß das ich viel mit den Händen arbeite dann habe ich immer einen dickeren Streifen Leucotape um das Handgelenk (Achtung nicht zu fest!) damit ist die Hand sanft fixiert und ich kann trotzdem noch was machen zuhause dann kühlen und über Nacht dann Pferdesalbe oder anderes Kühlendes drauf. Als Gesamtpaket funktioniert das bei mir ganz gut so futter ich keine Tabletten der Schmerz hält sich in Grenzen und ich kann trotzdem noch alles machen.

Hello, hab keine Antwort sondern auch eine Frage. Ich leide seit 2 Jahren an Fussschmerzen, die erste Diagnose, Vom Rücken. Intressanterweise hab ich ja keine Rückenschmerzen. Letzte Woche konnte ich mich nur noch vorwärts schleppen, der Schmerz im Fuss ist unerträglich geworden.Der Arzt meinte es ist eine Sehnenscheidenentzündung. Keine Salbe nützt und auch keine Tabletten. Kann bis nach Neujahr nicht weg von meiner Arbeitsstelle und muss auch viel laufen. Wer hat ein Tip für mich?

Ich war mit meiner eigenen Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk nun selber beim Arzt und der verschrieb mir zum einen die Traumeel Salbe, die mir allerdings nicht wirklich half, und danach empfahl er mir die Zeel Salbe (beides homöopathische Salben). Da ich noch stille und mein kleines Baby immer wieder hochnehme und wickele etc kann ich den Arm einfach nicht ruhigstellen und Gips geht ja schon gar nicht. Auf herkömmliche Medikamente wie Tabletten verzichte ich noch, da deren Bestandteile in Muttermilch übergehen können. Im Übrigen versuchte ich es auch vorab mal mit Pferdesalbe, doch damit wurde es auch nicht besser.

Ich habe schon Zeit fünf Wochen eine Sehnenscheidenentzündung. Der ganze Unterarm ist dick. War gleich beim Arzt nach einer Woche, der wollte den Unterarm für Zwei Wochen ein gipsen. Das wollte ich nicht. Jetzt Trage ich immer eine Bandage, nur bei der Arbeit nicht. Die hilft auch nicht. Da ich aber bis nächstes Jahr noch einen Zeitvertrag habe, kann ich auch nicht so einfach Krank machen.

Ich hatte über 2 Jahre chronische Sehnenentzündung bis ein Arzt festegestellt hat, dass sich meine Rippen hinten verklemmt hatten und so Nervenbahnen und Versorgungswege zu beiden Unterarmen dauerhaft abgequetscht hatten, somit konnten diese nicht heilen, ferner hatte ich einen entzündeten Darmpilz der die Rippenverklemmung immer wieder zurückkehren hat lassen. Nun ist der Pilz weg und die Rippenverklemmung auch, den Händen geht es schon wieder viel besser! Artro Silium Gel hat bei mir gut den Schmerz gestillt!

Was möchtest Du wissen?