was kann ich aufhören „abgebrüht“ zu sein?

5 Antworten

  • Ganz grundsätzlich kann man selbst wenig am Charakter ändern und wenn du tatsächlich nicht so schnell gefühlsmäßig betroffen bist, sondern abgeklärter, nüchterner, besonnener bleibst, dann ist das halt so. Ich finde das im übrigen eine sehr positive Eigenschaft, denn die allermeisten Männer sind eher genervt und frustriert von Frauen, die ständig übermäßig emotional sind und alles extrem persönlich nehmen, betroffen spielen oder unter harmlosesten Streitereien unermesslich zu leiden scheinen.
  • Auch Gefühle zu haben, sie sich aber nicht allzu deutlich anmerken zu lassen, ist keineswegs eine schlechte Eigenschaft, sondern eigentlich im Leben sehr nützlich So ein "Pokerface" ist eigentlich eine tolle Sache. Innerhalb einer Partnerschaft vielleicht nicht in allen Situationen optimal, aber für fast alle anderen Bereiche des Lebens gewiss ein Vorteil. Du musst halt nur lernen, diejenigen Gefühle trotzdem zu zeigen, die du zeigen willst. Aber Kontrolle über dich zu haben, ist ein Zeichen von hoher emotionaler Intelligenz.
  • Ein anderer Punkt ist "mit Worten nicht erreichen". Hier musst du dich fragen, ob du denn immer angemessen antwortest. Nicht einfach nur "ich habe ja verstanden, was er meint" denken, sondern schon richtig antworten und auf ihn eingehen. "Ja, klar, das ist eine gute Idee!" (statt keiner Reaktion und nur machen, oder statt nur kurz nicken und machen) oder auch "Nein, das möchte ich nicht so gerne, weil..." statt einfach nichts oder was anderes zu machen. Antworte ihm! Gib Begründungen! Erkläre, warum du etwas willst, magst, machst oder auch nicht. Kommunikation muss in beide Richtungen verlaufen, damit sie für den anderen befriedigend ist.
  • Bleibt noch zu lernen, wie man Gefühle zeigt, wenn man gewohnt ist, es üblicherweise wenig zu tun. Notfalls erst mal sagen statt zeigen: Sag, wenn dich etwas freut oder ärgert oder wütend macht; wenn du auf etwas Lust hast, aufgeregt bist oder enttäuscht. Versuche Blickkontakt zu halten mit deinem Freund, wenn du über Gefühle sprichst. Lächel öfter mal, wenn du was positives fühlst oder sagst.

Angst solltest du nicht haben. Erklär es ihm doch. Er scheint es ja falsch zu verstehen. Manche Menschen sind nun mal nicht sehr extrovertiert.

Und es hat ja auch jeder Mensch unterschiedliche emotionale Reaktionen auf Dinge. Ist ja nicht jeder gleich.

Mit abgebrüht hat das nichts zu tun. Ist doch gut, dass du "alles schon kennst". Das heißt doch nur, dass du einen recht weiten Horizont hast. Könnte auch einfach ein Zeichen von Weisheit sein.

Ich kann zB auch manchmal nicht verstehen, wie Leute bei den normalsten oder oberflächlichsten Dingen ausrasten, reagiere aber selber sehr stark auf andere Dinge, die viele andere dann wiederum kalt lassen.

Wenn überhaupt finde ich es merkwürdig, dass dein Freund dir gleich Abgebrühtheit unterstellt, statt einfach nachzufragen. Du könntest ihm ja auch genausogut einfach vorwerfen, er sei ein Kleinkind oder ein Idiot, weil alles für ihn so neu und aufregend ist, als hätte er noch nie von gehört.

mein freund ist 13 jahre älter und hat um einiges mehr erfahrung als ich. danke dir vielmals für deine hilfreiche antwort:-)!

Kannst ja mit deinem Freund ein Geheimzeichen ausmachen z. B. immer wenn du ihm mit den Augen zuzwinkerst, signalisierst du ihm, dass du´s verstanden hast, was er dir vermitteln will, oder irgendein anderes Zeichen. Oder du umarmst ihn ganz einfach.

Er sieht das als mangelndes Vertrauen an, dich bei ihm öffnen zu können. Sprich mit ihm und sag ihm, wie es dir geht und dass er bei vielen Dingen und Ansichten, was dich betrifft, nicht richtig liegt.

Hilf ihm einfach, dich verstehen zu können. Viel Erfolg, LG.

geredet haben wir schon, nur hat er in seinem leben sehr viele frauen kennengelernt (die u.a. wie ich waren) und deshalb hat er angst, mir sein herz zu geben (die frauen haben es ausgenutzt) trotzdem will er mich. ich versteh das nicht. habe ihm schon oft erklärt, dass ich will, dass es ihm gut geht bei mir und ich ihm niemals was böses wollen würde.

@sassykid

Aha. Das klingt ja schonmal ganz anders. Würde mal stark vermuten, dass er einfach projiziert. Dein Verhalten erinnert ihn an andere Frauen, die anscheinend wirklich abgebrüht waren.

Musst du ihm halt erklären, dass die Frauen nichts mit dir zu tun haben und dass viele Leute so sind. Ob die nun "abgebrüht" sind oder nicht. Frag ihn, was du tun kannst, damit er das versteht. Falls du das noch nicht getan hast. Ist natürlich schwer. Du kannst schlecht was dagegen machen, dass du nun mal so bist. Und er kann schlecht was dagegen machen, dass er Schiss hat. Naja, ne Therapie vielleicht. Gerade wenn man oft verletzt wurde, müsste man doch mit jedem Mal besser damit umgehen können. Das gehört nun mal zum Leben dazu. Bei sowas gibt es keine Garantien. Nur Vertrauen.


Aber außer "Geduld haben" fällt mir da erstmal auch nichts ein. Ist halt schwer zu sagen, kenne euch ja nicht.

Was aber auf jeden Fall aufhören sollte, ist, dass er dir Schuldgefühle macht, nur weil es ihm schwer fällt, dir zu vertrauen. 
Versuch am besten auch, ihm das zu erklären. Vielleicht hilft es ihm, zu verstehen, dass du genauso an ihm hängst wie er an dir. Und dass er dich genauso verletzen kann und du genauso Angst davor hast.

@knallpilz

habe ich alles gesagt, auch, dass es einfach zeit braucht. er hat sich selber vor augen geführt, dass ich ihm (als erster!) meiner mutter und meinen brüder vorgestellt habe. danke die viel mals für die antwort:-)

@sassykid

Da kannst du es ihm nur durch dein Verhalten zeigen. Verwöhne ihn ein wenig, koche sein Lieblingsessen, unternimm etwas mit ihm bzw. mach den Vorschlag dazu, was ihm gefällt, höre ihm zu.

Im Großen und Ganzen - geh auf ihn zu, dass er es nicht nur mit Worten von dir weiß sondern auch über dein Verhalten merkt, dass DU anders bist als die vielen Frauen vor dir. LG.

@sassykid

Du kannst es nur durch dein Verhalten zeigen, dass DU anders bist als die vielen Frauen vor dir.

Geh auf ihn zu, koche ihm sein Lieblingsessen, verwöhne ihn ein wenig, so dass er es auch durch deine Taten merkt und nicht nur durch Worte, wie sehr du ihn liebst. LG.

@sassykid

Zeig ihm durch dein Verhalten und nicht nur mit Worten, das DU anders bist. LG.

@PicaPica

Selbst das nützt bei gefühlsamputierten Männern nichts. Sie wollen nichts glauben und suhlen sich lieber in ihrem Misstrauen. Dabei nehmen sie sehr gerne jede Zuwendung mit. Aber wenn es darum geht, eigene Schritte auf die Partnerin zuzugehen, sind sie plötzlich immer beinamputiert. Ich weiß, wovon ich spreche.

Hallo sassykid,

wahrscheinlich wird es Gründe haben, warum Du so bist. Oft aufgrund von Selbstschutz (nicht verletzt werden wollen). .... ja.... vielleicht magst Du diese Behauptung für Dich überprüfen....

Lieben Gruß an Dich

Versuch, immer auf alles zu reagieren, was dein Freund vorbringt.

Nicht stumm bleiben.

Imm etwas sagen, auch, wenn dich etwas gar nicht anrührt.

Deine Gefühle in Worte zu fassen versuchen. Das übt sich.

Was möchtest Du wissen?