Was ist "gesünder" Süßstoff oder Zucker?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Zucker 60%
Süßstoff 40%

5 Antworten

Heißt es entweder 'Zucker oder Süßstoff', dann lieber Zucker.

Aber gesund ist beides nicht. Süßstoff sowie Zucker macht extrem abhängig und ist leider sehr ungesund.

Rohrzucker, brauner Zucker, Vollrohrzucker sind zwar etwas besser als weißer, aber nicht viel besser und eben Zucker.

Wenn schon Zucker, dann möglichst die etwas gesünderen Alternativen verwenden :) als da wären z.B. Agavendicksaft, natürliches Blattstevia (nicht das chemische weiße Pulver oder Tabletten aus dem Supermarkt), Honig, Apfeldicksaft etc. und gerade im Tee merkt man die Geschmacksunterschiede zu Zucker nicht ;)

Also bei Früchtetee passt Apfeldicksaft sehr gut und bei anderen Tees Agavendicksaft oder echte Steviablättchen.

Mein bevorzugter Zuckerersatz (wenn überhaupt denn ich versuche gerade komplett von Zucker loszukommen) sind getrocknete Kokosblüten, der schmeckt zwar leicht karamelig aber ist dem Zuckergeschmack sehr ähnlich :)

Hallo,

beides eigentlich nicht, aber ich würde trotzdem Zucker bevorzugen. Im Süßstoff könnte auch der sehr umstrittene Ersatzstoff Aspartam enthalten sein.

Versuche es doch mal mit Rotbuschtee, er hat eine natürliche Süße und portioniere den Zucker, mit nur noch zwei Teelöffel pro Kanne oder mit etwas Honig.

An den geringeren Zuckergeschmack kann mich sich durchaus gewöhnen. Ich trinke schon lange meinen Tee ganz ohne Zucker. Bei Kiddies ist dass ein bisschen schwierig, aber einfach ein bisschen weniger süßen.

Liebe Grüße

Süßstoff

Team Süßstoff, auch wenn ich damit fast alleine dastehe. Nicht alles was natürlich ist, ist gesund. Wenn du durch den Zucker dick wirst, ist das ungesund und bevor hier jetzt jemand anfängt mit den zwei drei Argumenten gegen Süßstoff. Es gibt so viele Argumente gegen Zucker, (z.B. verursacht Depressionen oder Karies). Der Grund, warum sich jeder über Zucker aufregt ist, dass alles "unnatürliche" schlecht sein muss. Zucker ist auch unnatürlich, aber das interessiert wohl niemanden. Das hat man schon immer so gemacht, und deshalb macht man das auch weiterhin so. "Ich will keine Chemie im Essen!" ist der Satz, an dem man merkt, wie uninformiert der Mensch ist. Selbst wenn man eine alternative zu Kopfschmerztabletten anbieten würde, in dem man nur die Acetylsalicylsäure (Wirkstoff von Aspirin) aus z.B. der Spierstaude gewinnen würde, würden millionen von Leuten darauf umsteigen, weil es natürlich ist, obwohl man das ASS in diesem Fall weniger rein verkaufen würde.

Zucker

Zucker ist dann doch die bessere Alternative. Das ist wenigstens natürlich. Ich süße meinen Tee auch. Ich würde langsam ( auch wenn die Kids schon älter sind) den Zucker langsam reduzieren. Man kann sich durchaus auch in dem Altern noch an weniger süßen Geschmack gewöhnen. Agnz weglassen muss auch nicht sein. Etwas Zucker ist durchaus ok.

Zucker

zucker ist die bessere lösung, nimm einfach mal immer weniger zucker, mit der zeit gewöhnen sie sich daran, das es eben nicht °°zuckersüss°^ist, sondern nur süß

Was möchtest Du wissen?