Was ist die Aktivierungsenergie bei Reaktionen mit Wasser?

2 Antworten

Wenn du die Temperatur gaaanz weit reduzieren würdest, könntest du evtl. die Reaktion unterbinden - die Raumtemperatur ist allerdings ausreichend als Aktivierungsenergie.

Eigentlich brennt Magnesium bei Kontakt mit Wasser nicht.... letztlich entsteht aber Hydroxid aus der Verbrennung, wenn Wasser anwesend ist. Ob man dabei in der Formel zuerst die Verbrennung zu Magnesiumoxid und dann die REaktion schreibt, die ich vorhin erklärt habe, oder alles gleich zusammen, ist relativ egal.

Nochmal zum Magnesium: ich meine, wenn ein brennendes Magnesiumstück ins Wasser geworfen wird, dann reduziert es ja das Wasser und brennt weiter (oxidiert). Wird es hingegen nicht brennend ins Wasser geworfen, reagiert es zu einem Hydroxid. Weshalb allerdings?

@nudelholz12345

weil das oxid dann anschließend mit dem Wasser zu hydroxid reagiert. Den gleichen Effekt hast du, wenn du Magnesiumoxid kaufst und es dann ins Wasser schüttest - dann entsteht Hydroxid..

@ROSAROT2007

Heißt das also, dass das Magnesiumoxid nachdem es brennend ins Wasser geworfen wurde anschließend zu Hydroxid wird?

@nudelholz12345

ja, das Oxid reagiert mit Wasser zu Hydroxid (aus einem Oxid- und einem Wasser-Teilchen werden zwei Hydroxid-Teilchen) funktioniert übrigens auch bei Calciumoxid und anderen Metalloxiden.

2000 kW

Danke für nichts.

gerne

Was möchtest Du wissen?