Was ist der Unterschied zwischen "normaler" Wandfarbe und Seidenglanz-Latex Farbe?

5 Antworten

Die Aussage Latexfarbe im Bad ist zu empfehlen kann ich so nicht teilen. Ist es wirklich sinnvoll das die Wand mit einer Latexfarbe dicht gemacht wird? Ich denke eher nicht. Auch das Argument der Wisch- und Scheuerbeständigkeit halte ich immer für etwas seltsam, wer wischt denn bitte regelmäßig nach jedem Duschvorgang seine Wände oder Decken ab.

In meinen Auge bist du mit einer normalen Innendispersion am besten dran.

Ob Glanz oder Matt ist Geschmackssache, vielen gefällt dieser speckige Glanz nicht andere wollen nur so einen Glanz weil das auch sehr edel wirken kann. Desweiteren gibt es auch die Möglichkeit als Bsp. nur die Decke glänzend zu streichen und die Wände matt . Alles ist möglich... wünsch dir viel Spaß bei deiner Entscheidung

Mit einer Disperionsfarbe im Bad ist man definitiv nicht gut beraten! Und es geht auch nicht darum, das man nach jedem duschen seine wände abwischt?! Wer macht den sowas?! Hier geht es lediglich darum das die wände wasser und Feuchtigkeit abweisen, damit kein schimmel entsteht. außerdem dient der effeke des abwischen dazu das man flecke zb in einer küche, einen tomatenfleck wieder abwischen kann. bei normaler disper.-farbe müsstes du die wand neu streichen. Über deine geschriebenen worte solltest du ggf. nochmals nachdenken, da sie nicht ganz wahrheitsgemäß ist.

lg

Hey, ich bin Maler- und Lackiererin. Der Unterschied ist simpel. Latexfarbe ist wasch und scheuerbeständig. Das heißt du kannst bei einem Fleck auf der Wand mit einem Schwamm, einem Tuch und Wasser den Fleck ganz einfach wieder abwischen.

Beachte jedoch, dass es unterschiede gibt. Es gibt Latexfarbe die nur waschbeständig ist und welche die auch noch scheuerbeständig sind. Wasserabweisend sind sie jedoch alle.

Die Farbe ist also wasserabweisend. Normale Farbe nicht. Sie würde Feuchtigkeit und Wasser aufnehmen, was zu Schimmelbildung führen kann.

Seidenglänzend bedeutet, dass die Farbe eine leichten Glanzgrad hat. Dieser fällt jedoch nur auf wenn du von der Seite auf Wand schaust, also fällt es kaum auf. Und ist defintiv nicht vergleichbar mit Lack.

Es gibt auch noch Hochglänzend, dann schimmert und glänzt deine Wand sehr extrem. Ist nicht empfehlenswert.

Ich hoffe deine Fragen sind damit alles beantwortet. Falls nicht frag einfach ;)

Liebste Grüße und viel Spaß beim Streichen :)

ps.: du kannst bei weiteren Fragen zu Inhaltstoffen o.ä. jeden Maler in deiner Umgebung anrufen :)

Hallo Cavessa, bei uns in Berlin werden die Farben entweder nach Wisch-, Wasch- oder Scheuerbeständig eingeteilt. Hoffe bei euch auch. mfG

Hallo Mayfair, das ist mehr eine Geschmackssache. Im direkten Spritzbereich sollte weder "normale" noch Latexfarbe verwendet werden, da beide! Farben Dampfdiffusionsfähig (Luftfeuchtigkeit kann hindurchdringen) sind. Schimmeln wid es durch die Auswahl der Farbe nicht. Dafür sind meistens andere Faktoren verantwortlich. Mir sind keine waschbeständigen Latexfarben bekannt. Diese sind meines Wissens alle Scheuerbeständig. Die Oberfläche der Farbe ist glatter, daher erscheint sie leicht glänzend. "Normale" Wandfarbe ist sehr wohl wasserfest. Die meiste nicht wasserfeste Farbe ist
Leimfarbe.

Normale Wandfarbe ist meistens nicht wasserfest. Latexfarbe ist abwaschbar und für Feuchträume geeignet. Naja und der Seidenglanz sagt doch alles.

Also ist das dann so ein Glanz wie bei Lacken?

@Mayfair

So in etwa. nur seidiger. Im Baumarkt findest Du aber auch Farbmuster. Für Bad auf jeden fall Latexfarbe.

Der Unterschied zwischen einer hochwertigen, matten Innendispersion und einer seidenglänzenden Latexfarbe ist hauptsächlich der Nassabrieb und der Glanzgrad.

So eine Innendispersion ist scheuerbeständig nach der alten DIN 53778 und nach DIN EN 13 300 mit Nassabrieb Klasse 2 eingestuft. Idealerweise hat sie ein Deckvermögen nach Klasse 1.

Eine Latexfarbe (oder genauer gesagt Kunststoffdispersion) bringt es beim Nassabrieb auf Klasse 1. Aber wofür braucht man das ? Dafür hat man dann diese speckig glänzende Oberfläche, die jede Unebenheit im Untergrund betont. Das hat was von Krankenhaus.

Ich würde bei der matten Innendispersion bleiben.

da möchte ich dir zustimmen. Ich konnte nie einsehen, warum man gerade im Bad, wo viel Dampfanfall ist, mit einer dichteren Latexfarbe drangeht. Die wand soll atmen können. Wenn man mit bestimmten Stoffen um sich spritzt, wie z.b. Haarfarbe, so verfärbt diese auch Latexfarbe. Was will man besonders abwaschen in einem Bad? Es sei denn anstelle von Fliesen um den Wannen- oder Waschbeckenbereich herum.

@ingridwg

Farbe in einem band sollte nicht Diffusionsoffen sein. Da das zu Schimmelbildung führen kann. Aus dem selben Grund sollte man auch keine Dispersionsfarbe benutzen.

Latex ist deswegen empfehlend weil es die Wände abdichte. Und so Feuchtigkeit und Wasser abgewiesen wird. So kann diese auch nicht eindringen. Und es kann auch nicht zu Schimmel kommen.

Und außerdem verfärbt sich latex nicht durch Haarfarbe. so ein Schwachsinn.

Kauf euch Qualitätsfarben von brillux sto hawo, oder oder oder. aber hört auf billige Baumarkt farben zu nehmen. Wenn ihr wüsstet wie die produziert werden. ohje ohje ohje !!

Was möchtest Du wissen?