Was ist der Unterschied zwischen Gymnastik, Pilates, Yoga etc?

4 Antworten

Yoga ist eine Lebenseinstellung! Das hat mit Sport nichts zu tun. Und das, was in den Fitnesstempeln als "Yoga" angeboten wird, hat mit Yoga in seiner ursprünglichen Bedeutung nichts zu tun.

Ist ungefähr so, als würdest Du fragen, was der Unterschied zwischen 50 km Gehen (heute erst wieder bei Olympia) oder einer Pilgerwanderung ist.

Also ich würde das so sagen:

1) Gymnastik: sind Bewegungen die meist harmonisch (ggf. mit Musik) gemacht werden; diese Übungen dienen der allgemeinen Beweglichkeit, Muskelaufbau, (Leistungssteigerung), tragen zum allgemeinen Wohlbefinden und Körpergefühl bei. Das Streching sollte nicht fehlen.

2) Pilates: hierbei geht es eher um die Atmung...natürlich im Zusammenhang mit Muskelaktivität. Diese funktioniert hier aber etwas anders, aber trotzdem harmonisch (aber nicht im Rhythmus nach einer bestimmten Musik...die Musik dient hier eher der Begleitung). Es gibt Anspannungs und Entspannungsphasen bei einer Übung, wobei die Atmung auf die Bewegung gerichtet ist; aus diesm Grund hat auch jeder seinen eigenen Rhythmus... weil ja jeder anders atmet!

3) Yoga: ist eine Lebenseinstellung, welche (soweit ich das mitbekommen habe) sehr auf das seelische Gleichgewicht und den Ausgleich verschiedener Leitngsbahnen und Energiequellen o.ä. eingeht um so die Innere Ruhe und ausgeglichenheit zu erzielen. Hierzu zählen u.A. Beweungsübungen wobei hier auch die Atmung und die Ruhe groß geschrieben werden (glaub ich...keine Garantie für nix...bin nur Laie!)!

die Unterschiede sind schon erheblich. Pilates z. B trainiert die Tiefenmuskulatur, klassische Gymnastik häufig nur die oberflächliche Rückenmuskulatur. Bei Yoga kommt es auf die Übungen an ob Beweglichkeit oder eher die Kräftigung im Vordergrund ist. Wenn du konkrete Rückenprobleme hast, würde ich das ideale Training mit einem Arzt absprechen. Ich gebe Coccodrillo Recht, dass gerade bei Pilates und Yoga eine genaue Trainingsdurchführung sehr wichtig ist, ob du die allerdings in einem Kurs bekommst, hängt von dessen Trainer und der Kursgröße ab.

Bei Pilates ist z. B. die Atmung sehr entscheidend, da Sie deinen Körper während des Trainings stützt und so Verletzungen verhindert und das Training der tiefen Muskulatur überhaupt erst ermöglicht. Wenn du dir Trainingsliteratur anguckst, sollte z. B. bei Pilates immer eine ganz konkrete und detaillierte Beschreibung der Grundlagen dabei sein. Diese ruck-zuck-Videos aus den Internet bringen da wenig, da sie häufig die Basis weglassen.

Also guck dir vor dem Training den Trainer oder die Trainingsunterlagen genau an!

sowohl für yoga, als auch für pilates mußt du unbedingt erstmal einen kurs besuchen! ist sonst sehr gefährlich und du kannst dir mehr schaden als nützen! ich weiß, wovon ich spreche! bitte glaubts mir! jeder seriöse trainer rät euch unbedingt dazu! der laie macht so vieles falsch und wundert sich dann über die dadurch entstandenen schäden!

Was möchtest Du wissen?