Was ist der Unterschied zwischen Aspirin und Paracetamol?

7 Antworten

Aspirin (Acetylsalicylsäure) bei: Leichte bis mäßig starke Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen, schmerzhafte Beschwerden, die im Rahmen von Erkältungskrankh. auftreten; Fieber. (Nebenwirkungen sind stärker, z.B. Unterhautblutungen), mehr zur Vorbeuung gedacht bei Durchblutungsstörungen.

. . Paracetamol: Mäßig bis starke Schmerzen (je nach Stärke), Fieber. Wirkt schneller.

Die Einnahme von Paracetamol kann bei einer Überdosis zu einer sofortigen und nicht umkehrbaren Leberschädigung führen, im Extremfall sogar zum Tod durch Leberversagen. Deshalb gibt es in der Apothek auch nur eine Packung Paracetamol auf einmal zu kaufen http://www.medpex.de/kopfschmerzen-migraene/paracetamol-ratiopharm-500mg-p1126111 bei Aspirin sind mir solche kurzzeitigen Nebenwirkungen nicht bekannt und kann deshalb wahrscheinlich auch im Gegensatz zu Paracetamol in großen Mengen eingekauft werden.

Paracetamol ist eigentlich auch ein Schmerzmittel, dass bei leichten mittleren oder auch starkenschmerzen eingesetzt wird. Aspirin kann bei einer überdosis zu einer Acidose oder zu inneren Blutungen führen, also ist deine Panikmache völlig ungerechtfertigt. Eigene Meinung kann man vertreten aber in Medizinischen fragen sollte man keine Angst schüren.

meine mutter ist apothekerin und sie sagt das Aspirin gegen kopfschmerzen hilft und Paracetamol kann z.B. gegen fieber helfen also das erkläre so ganz kurz jetzt.

Umgekehrt. Und bei Kopfschmerzen helfen beide. Hör Mama mal besser zu :-)

"Anders als andere bekannte Schmerzmittel wie Aspirin oder Ibuprofen besitzt Paracetamol eine lediglich unter Laborbedingungen feststellbare entzündungshemmende Wirkung und wird entsprechend nicht in die Gruppe der „Nicht-steroiden Entzündungshemmer“ (engl. non-steroidal anti-inflammatory drugs, NSAID) eingeordnet (siehe auch Nichtopioid-Analgetika). Aus diesem Grunde greift Paracetamol bei normaler Dosierung nicht den Magen an und wirkt auch nicht pathologisch auf das Blut (Blutverklumpung, Koagulation), die Nieren oder auf den Embryo bei schwangeren Frauen."

quelle: wiki

in der wirkung (schmerzstillend und fiebersenkend) unterscheiden sich die beiden wirkstoffe ansonsten nicht. falls du also einen empfindlichen magen hast, solltest du paracetamol verwenden.

Ebenfalls zu bemerken waere, dass Aspirin auch blutverduennend wirkt im Gegensatz zu Paracetamol. Nach Herzinfarkten, SChlaganfaellen wird daher oft Aspirin zur taeglichen Einnahme verordnet.

Was möchtest Du wissen?