Was ist das für ein Knochen?

5 Antworten

Wenn Du die beiden Knochen vorne meinst, das Schlüsselbein kann man bei fast allen gut ertasten, außer er wäre extrem übergewichtig. Wer sehr dünn ist, da steht sieht man diesen Knochen auf beiden seiten sehr stark. Außer Du meinst am Rücken an beiden Seiten das Schulterblatt, das sieht man recht deutlich bei sehr mageren Menschen.

also das schlüsselbein ist es wohl nicht, ich weiss welchen knochen du meinst, ist bei mir auch so, ist nicht schlimm, wenn du willst, dass er nicht mehr so raussteht, leg was an gewicht zu xD

Bei diesem Knochen handelt es sich höchstwahrscheinlich um Dein Schlüsselbein. Wenn es etwas heraussteht, kann das zu Deinem natürlichen Sosein gehören, es kann etwas verdreht sein, es kann verrenkt sein oder im schlimmsten Fall nach einem Sturz oder ähnlichem kann es gebrochen (gewesen) sein

Du meinst sicher das Schlüsselbein. Das ist normal so.

Wahrscheinlich ist es das Accromnio-claviculargelenk.Dieses Gelenk wird bei Unfällen oderArbeizt mit Pressluftwerkzeug schell verletzt und reagiert mit eine überschießenden Knochenbidung-harmlos.

Schlüsselbein schaut an schulter auffällig raus?

Servus Leute!

Vorgeschichte: Ich hatte im April 2016 einen kleinen unnötigen Sturz wobei ich auf meine Schulter gefallen bin. Diese hat daraufhin die nächste woche sehr weh getan bis es irgendwann wieder ging. Danach habe ich wie gewohnt weiter gemacht, bisauf das sich meine Schulter seitdem irgendwie assymetrisch zu meiner linken angefühlt hat. Nach mehreren Orthopädiestunden kam dann beim 2. Mrt im September raus, dass ich mir damals meine Schulter ausgekugelt habe und mir dabei ein paar Bänder ab- und angerissen habe. Das hat dazu geführt, dass meine Schulter instabil war. Musste also letzten endes am 2.11.16 Operiert werden , woraufhin ich meinen rechten arm 6 wochen nicht bzw beschränkt benutzen konnte. Was auch ungünstig war ist, das ich in meinem 1. Ausblidungs jahr bin und mein Chef mich theoretisch ohne Probleme kündigen hätte können, da die OP in meiner Probezeit war. Er war aber ganz verständlich etc. Und jetzt bin ich wieder seit 1 monat in der Arbeit. Bin jetzt schon bei meiner 18. Physio stunde bzw. Ist dann meine letzte. Meinen arm kann ich zu 80% wieder frei bewegen.

Mein Problem jetzt ist: Mir ist schon vor der OP aufgefallen dass mein rechtes Schlüsselbein verdächtig weit herausschaut. Besonders, wenn ich meine Arme hinterm Rücken verschrenkt hab (was ich jetzt noch nicht kann), sieht man einen unterschied (da wo das Schlüsselbein in die Schulter läuft ist es bei mir links kaum zu sehen wobei es rechts merklich heraussteht). Als ich vor der op meine Ärztin (die eigentl. Wirklich gut ist) darauf angesprochen habe, hat sie sich das kurz angeschaut und gesagt da ist nix. Jetzt nach der op ist das immer noch so und ich spüre es jetzt mehr als zuvor. Ich merk halt wenn ich bestimmte Bewegungen mache, wie es heraus schaut bzw. Wie es gegen die Haut drückt. Außerdem verspür ich manchmal so ein reiben. Ich bin mir sicher das da was nicht in Ordung ist. Lag mit meinem bauchgefühl damals mit meiner schulter auch richtig. Werde demnächt einen anderen Orthopäden aufsuchen. Nur hab ich mega Angst wieder unters messer zu müssen und das die selbe Schulter 2 - 3 monate danach wieder aufgescnitten wird und operiert wird. Mein traum ist es endlich wieder ohne beschwerden sport zu machen und endlich mal wieder meinen Oberkörper zu trainieren. Was denkt ihr was mit meinem Schlüsselbein ist??? Hat irgendwer die selben probleme mal gehabt?

LG EinMensch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?