Was hilft, lindert Mückenstiche, die extrem jucken (Hausmittel)?

5 Antworten

Also das Einzige was mir wirklich geholfen hat ist Essig. Die Stiche kratzen bis sie fast offen sind (das Kratzen ist so angenehm) und dann eiskalten Essig auf die fast "offenen" Wunden. Brennt zwar etwas aber danach hast du echt die ganze Nacht Ruhe.

Uraltes australisches Hausrezept

Hab ich auch mal versucht, aber leider ohne Ergebnis. Das einzige, was bei mir hilft ist folgendes altes Hausrezept von meiner Ur-Urgroßmutter, die aus Australien stammte:

  1. Betroffene Hautpartie großflächig mit einem gut geschliffenen und über Akazienholzfeuer freigebrannten Messer ausschneiden,

  2. einen Teelöffel von mit Petroselinum crispum (dt.: Petersilie) angesetztem Katzenurin (Katzenurin ist eine stark konzentrierte Salzlösung, die den Gewebebotenstoff Histamin, der für den Juckreiz verantwortlich ist, in Immunglobulin auflöst) in die "offene" Wunde geben,

  3. nach ca. einer Stunde die Wunde samt Inhalt von einem Hund (am besten Rüde) auslecken lassen (die im Speichel des Hundes vorfindlichen Proteine und kleinmolekularen Bestandteile wie z. B. Elektrolyte und Ammoniak haben eine antitoxische Funktion und wehren pathogene Erreger [Viren, Bakterien und Pilze] gezielt und rückstandlos ab),

  4. nun nur noch ein Pflaster drauf und man hat ein für allemal Ruhe vor dem unangenehmen Juckreiz! Scheint mir wirklich besser als Essig in die ausgekratzte Wunde zu schütten, das muss ja wahnsinnig wehtun.

Euer DoktorSchiwago

Danke Shiwago! Das hilft echt!!! Danke!!!!

Eins der besten Mittel das ich kenne und dazu noch Natur ist.

CoolCare Roll-on-Stick - Pflege bei Mückenstichen - Insektenstichen

Gibt es auch in der Apotheke

Nicht nur lindern (wie (fast) alle andern Mittelchen) sondern komplett beseitigt wird das Jucken innert kürzester Zeit mit 3%igem Wasserstoffperoxid und das vollkommen ohne Nebenwirkungen. Einfach mit einem Wattepad auftragen. Dabei wird reiner Sauerstoff in die Haut gebracht, was zur sofortigen Oxidation der juckreizauslösenden Substanz der Mücken führt. Es entsteht sonst nur noch reines Wasser dabei...ist also völlig unbedenklich. Preiswerter und wirksamer gehts nicht!

ich hatte als ich heute morgen aufwachte 21 mückenstiche und habe einen eiswürfel in ein tuch (oder küchenrolle) gelegt, eingewickelt und auf die mückenstiche gelegt (wenige sekunden)... nach einer stunde hat es immer noch nicht gejuckt...

Ein Hausmittel habe ich nicht, aber es gibt Atosiltropfen in der Apotheke kann dir aber nicht sagen, ob man die ohne Rezept bekommt. Vielleicht hast du ja eine Krankenschwester oder ein Arzt als Freunde, die können es dir bestimmt mitbringen. Die Tropfen nur auf die Mückenstiche verreiben.Lg prinzipessein

Atosil ist ei Neuroleptikum aus der Gruppe der Antipsychotika und ist rezeptpflichtig. 

Ein nicht ganz ungefähliches Medikament zum einnehmen.  Wie kommst du darauf das bei Mückenstichen einzusetzen ? 

Was möchtest Du wissen?