Was hilft gegen Zahnschmerzen?

30 Antworten

Wenn Du keine Schmerzmittel nehmen möchtest( wie z.B.3x tägl. 1.Aspirin),dann versuche es mit einem Eisbeutel!Von außen auf die betreffende Stelle legen!Am besten hilft die Kombination:Aspirin und Eisbeutel! Morgen zum Zahnarzt! Gute Besserung! LG.

Nelkenöl wäre besser, aber es gibt auch Schmerzmittel. Doch Vorsicht: Die betäuben nur die Symptome, helfen aber nicht. Je länger du mit dem Zahnarzt wartest, desto gefährlicher kann es werden (früher sind die Laute an schadhaften Zähnen auch schon mal gestorben) oder auf den Kiefer usw. übergreifen.

Auch wenn der Zahnarzt noch so blöd ist: Warten ist grundfalsch, denn die Mittel helfen bei Entzündungen nur begrenzt - und wenn die dann versagen, gehst du freiwillig ohnehin hin.

Das mit der Nelke oder dem Nelkenöl ist ein ganz schlechter Tipp, weil er sehr alt ist und aus einer Zeit stammt, als es noch keine Kunststoffüllungen gab!

Das Nelkenöl verhindert dichte Füllungsränder, wenn der Zahnarzt am nächsten Tag eine Kunststoff-Füllung nach dem Bohren drauf macht!

Also unbedingt dem Zahnarzt sagen, damit der erstmal was anderes drauftut. Sofern heute ein Zahnarzt noch was hat, was dann geht, z.B. Phosphatzement oder Amalgam.

Und eine Kunststoffüllung kann dann erst ein anderes Mal drauf gemacht werden.

Also - besser eine Schmerztablette, z.B. eine Paracetamol oder auch Ibuprofen bei stärkeren Schmerzen

Halt mal den Kopf nach unten, so dass die das Blut in den Kopf läuft. Kann kurzfristig helfen.

Für Zahnschmerzen gibt es auch einen speziellen Akupressurpunkt, der genau in der Kuhle zwischen Oberlippe und Nase liegt. Außerdem befindet sich ein Punkt außen neben dem Fingernagel des Zeigefingers. Mit dem Daumennagel der anderen Hand leicht drücken und ein paar Minuten kleinste Kreisbewegungen machen.

die=Dir

vermeide örtliche Wärme, Alkohol, Kaffee, Tee und Nikotin, weil sie die Schmerzen letztlich verstärken,ansonsten Parcetamol oder Ibuprofen

Was möchtest Du wissen?