Was hilft gegen Reflux?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe das seit Jahren und komme mit den Medikamenten gut damit zurecht. Ewt braucht es etwas länger bis Dein Arzt die richtige Einstellung der Medikament findet. Ich hatte zuerst Nexium Mups bekommen, mittlerweile haben wir es sogar runterdosieren können... Wichtig vermeide so gut es geht Stress! Nicht aufregen ist die Devise! Abnehmen ist gut, aber langsam und kontrolliert. Ich verwende keinen weissen Zucker mehr, sondern nur noch (braunen) Rohrzucker. Süsses reduzieren, zu fettes reduzieren, aber beides nicht komplett vermeiden! Bei Obstsäften aufpassen das es milde sind. Weissbrot ist nicht ideal nur in massen essen. Keine Sandwitches darauf reagiere ich ganz schlecht, Gurke und Paprika schälen...Gut sind zum Bsp. Pellkartoffeln mit Kräuterquark selbst gemacht. Auf keinen Fall Fertigprodukte verwenden, sind zuviele künstliche Stoffe drin! Fisch in allen Formen, Fleisch nicht zu fett und nicht überwürzt nicht fertig mariniert kaufen, Gemüse aber bitte ohne schwere Saucen Nachts mit dem Oberkörper etwas erhöht schlafen. OP ist laut meinem Arzt nur zu 50% erfolgreich wenn man es also mit Medis in den Griff bekommt ist das besser... Wenn Du noch Fragen hast .... LG

... Ich weiß! Frage wurde zwar schon vor ewigen Jahren gestellt ... Aber nachts hat bei mir ein Refluxkeil aus Schaumstoff geholfen (Musste mal bei Google eingeben ... Ich hab den im Schaumstoff Paradies bestellt). Mit dem Keil liegt der Oberkörper komplett erhöht. So konnte diese "eklige" Magensäure nicht immer hochlaufen. Viele Grüße Eduard

wichtig ist das du keine schokolade und kein alkohol trinkst das sind einer der sachen die, die magensäure am meisten steigen. Keine Kohlensäure in getränken haen das fördert die magensäure und säurehaltige getränke vermeiden genau so wie säurehaltige essensprodukte am besten süßigkeiten weglassen. Zu fettige Sachen auch vermeiden

hallo marie. der beitrag ist zwar schon ein paar jahre her, aber vielleicht kanntst du mir trzd weiterhelfen? wielange dauerte es bis du den krebs bemerkt hattest? ich hoffe doch dass du ihn gut überstanden hast?

Ich bekomme vom Arzt einen Magensäurehemmer. Davon nehme ich einmal abends eine Tablette. Das hilft mir total - nachts den Kopf höher legen, also bisschen höher schlafen! Keine kohlensäurehaltigen Getränke, keine Milch und keine Süßigkeiten. Das hilft bei mir...gute Besserung

Hallo,

ich wurde seit 5 jahren auf starken reflux mit omeprazpol behandelt, hatte auch einen zwerchfellbruch.ich wurde jetzt am 17.05.11 von dr.gebhardt im knappschaftskrankenhaus sulzbach/saar erfolgreich nach toupet operiert.ich litt vorher unter starkem , behandlungsresistentem reizhusten, da der kehlkopf durch den reflux chronisch entzündet war, hatte ständig brechreiz, schmerzen im oberbauch, war oft heiser, konnte nicht flach schlafen, auch nicht die nacht durch.......usw mir war nach jahren nicht mehr klar, welche symptome alle damit verbunden waren.ich habe durch die erfolgreiche op mehr bekommen, als ich mir jemals zu hoffen gewagt habe.ich habe wieder wahre lebensqualität, keine schmerzen mehr und die oben beschriebenen symptome sind weg...einfach weg.im nachhinein weiß ich , dass der operateur der entscheidende faktor ist.es erfordert wahres können und er sollte es schon einige zeit durchgeführt haben.dr. gebhardt führt die ops seit 5 jahren erfolgreich durch.was ich bemängele, ist der infofluss an patienten. die meisten ärzte kennen sich mit reflux nicht im detail aus.ich kann deswegen nur raten, sich entweder einen guten chirurgen oder einen erfahrenen internisten zu suchen und im vorfeld qualifikation zu reflux erfragen.ich ging zum chirurgen und der stellte für alle untersuchungen den kontakt zum internisten in magen-darm-zentrum in einem krankenhaus her.dazu gehört aktuelle magenspiegelung, druckmessung speiseröhre und 24-h-phmetrieich konnte die op nach schlüssellochmethode durchgeführt bekommen, was mir natürlich die phase danach sehr erleichtert hat.medikamente konnten sofort abgesetzt werden. man hat mir berichtet, dass es studien an ratten gibt, wo krebsrisiko durch protonenhemmer erhöht ist.von dem risiko für speiseröhren oder kehlkopfkrebs durch den reflux ganz zu schweigen.

ich kann nur anderern deutlich mut machen, eine langhaltige lösung zu suchen und leider ist dazu zur zeit noch eigene suche nach info erforderlich, die meisten niedergelassenen ärzte verfügen über minimale info zu reflux

Warum ist meine Erinnerung so schlecht?

Ich vergesse in letzter Zeit sehr viel ich weiß nicht warum. Ich vergesse sogar das was gestern passiert ist oder etwas woran sich alle erinnern nur ich nicht.

Gerade hab ich mit meiner Familie diskutiert ob wir dieses Jahr in den Weihnachtsmarkt gehen könnten, weil wir da jahrelang nicht waren und jetzt sagen alle, wir waren angeblich letztes Jahr dort.

Ich kann mich einfach nicht erinnern und meine Freunde in der Schule sind dann immer voll sauer auf mich weil ich mich an Ereignisse nicht erinnern kann.

Zum Beispiel hat mir die Lehrerin am Donnerstag gesagt, dass wir am Montag keine Nachhilfe haben und ich solls den anderen sagen. Ich hab mich dann am nächsten Morgen schon daran erinnert, aber ich dachte ein Klassenkamerade hätte es mir schon erzählt und ich muss es den anderen nicht sagen, also hab ichs nicht gesagt und am Montag war ich mir sooooo sicher, dass alle es wussten, dabei wusste es keiner außer mir. Und dann wurde ich sauer, weil ich mir sooo sicher war und alle anderen, meinten es stimmt nicht. Dann hab ich mich auch entschuldigt.

Aber das ist doch nicht mehr normal, warum bin ich so vergesslich? Ich bin 13, weiblich und ich höre Kpop. Ich glaub nicht dass es daran liegt aber egal....

Achja und bei Klassenarbeiten passiert es mir manchmal dass ich gelerntes vergesse. Also ich bin -von den Noten her- besser als der Durchschnitt, aber ich hasse es wenn ich eine schlechte Note kriege nur weil mir etwas nicht eingefallen ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?