Was hilft gegen Husten und verschleimten kratzigen Hals?

5 Antworten

Das einfachste und unkomplizierteste Hausmittel gegen Husten ist Salzwasser. Salzwasser gurgeln hat sich auch bei Heiserkeit und Halsschmerzen bewährt. Hierzu zirka einen Teelöffel Salz in einem Glas mit trinkwarmen Wasser verrühren und mehrmals nacheinander gurgeln. Salzwasser löst den Schleim, beseitigt dadurch den Hustenreiz und wirkt auch desinfizierend. Nachdem sich der Schleim gelöst hat mit Kamillentee die Schleimhäute schluckweise benetzen. Die Inhaltsstoffe der Kamille haben auf die Schleimhäute eine beruhigende, entzündungshemmende und keimabtötende Wirkung.

Bromuc akut nehm ich dann. Von Salzwasser muss ich mich übergeben.

Melaleuka in Jojobaölin warmen Tee oder Milch mit Honig ! Salbeitee ! BEI HUSTEN: Das Pulver in Omletten mit viel Äpfel und Zucker essen. (Das Pulver in den Teig mischen). Im Orginaltext sind Äpfel und Zucker zwar nicht vorgeschrieben, aber es schmeckt besser. Außerdem ist Zucker - am besten Rohrzucker - bei Husten grundsätzlich eine Medizin. Noch ein ausgezeichnetes »iß Dich gesund-Mittel« gegen Husten. BEI KOPFWEH: Ist das Pulver mit Salz auf Brot zu essen. Fast jede Grippe ist mit Kopfschmerzen verbunden. Das ist typisch bei Viruserkrankungen und hängt mit den Hirnhäuten, die dabei gereizt werden, zusammen. BEI ERKÄLTUNGEN: Das Pulver in heißem Wein trinken. Dieser Glühwein abends getrunken, wirkt ausgezeichnet und kann als gutes Vorbeugemittel angesehen werden. BEI SCHNUPFEN: Das Pulver auf trockene und geruchsfreie Unterlage geben und daran riechen. In Schnupfenzeit vorbeugend einmal täglich damit die Nasenschleimhäute »imprägnieren«. Nur den Duft einatmen. So zart wirkt dieses Mittel. Die Nase wird sofort »umgestimmt« und bleibt trocken. BEI VERDORBENEM MAGEN: Das Pulver trocken nach dem Essen einnehmen, wenn man kolikartige Bauchschmerzen bekommt. Würde man in solchen Fällen nichts dagegen tun, so kann daraus eine Gallenkolik oder ein Herzinfarkt entstehen. Die entscheidende Wirkung des Pulvers hierbei ist, dass durch Aufstoßen, die Gefahr beseitigt wird. ALS HERZMITTEL: Das Pulver trocken - und zwar auf Brot - einnehmen. Es kräftigt das durch Grippe geschwächte Herz. Wir wissen ja, daß Grippe sehr häufig Herzfehler oder Herzschwächen hinterläßt und das ist speziell bei älteren Leuten doch eine nicht zu unterschätzende Gefahr. In diesem Fall ist das Pulver pur oder auf Brot zu essen Das wichtigste aber ist die vorbeugende Wirkung! 3 x täglich 1 Messerspitze über das Essen gestreut, stärkt die Abwehrkräfte und schützt vor grippalen Infekten http://www.myheimat.de/friedberg/natur/bei-grippe-empfiehlt-hildegard-v-bingen-p....

Oder Schwedenbitterwickel. die helfen auch !

Koche Dir aus frischem Rosmarin einen Tee: Den Rosmarinzweig 10 Min kochen, evtl . auch klein geschnittenen Ingwer dazu, abgießen und schluckweise trinken. Mir hat es schon gut geholfen!

Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?