Was hilft gegen häufigen Harndrang?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass Dich am Besten beim Arzt durchchecken - und falls keine organische Ursache diagnostiziert werden kann, kann eine Reizblase auch einfach nur stressbedingt sein - und das Problem selbst verursacht natürlich auch wieder psychischen Stress. Dazu kannst Du auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Hallo, ich rate Dir zum Urologen zu gehen .

Da läst Du Dir per Katheter- Mittelstrahlurin ein Antibiogramm machen.                                                                                                                 ein Ultraschall von Nieren, Harnwegen, Blase und je nachdem M o. W. auch die Prostata .                                                                                                                                 Ein Antibiogramm dauert ca.4 Tage und je nach dem was gefunden wird kann man mit einer Terapie anfangen.                                                                                                                                Aber solange keine Diagnose gestellt entscheiden die Götter über die Therapie.                                                                                                                                Mit einen Harnverhalt ist nicht zu spaßen, da spreche ich aus Erfahrung .                                                                                                                                Ich hatte ca.4 Jahrelang ein Harnverhalt und jetzt habe ich eine atone Blase ,das heißt ich habe eine suprapubischen Katheter da ich kein gefühl mehr hatte wann die Blase voll ist.                                                                                                                                                                                                                 Ich wünsche gute Besserung Liebe Grüße Sabine                                                                                                                                       

Das Problem hab ich auch:/ Der Arzt konnte nicht mal was im Urin feststellen T.T
Oft ist es aber auch abhängig davon, was man trinkt. Ansonsten evtl eine Blasenentzündung etc

Den Grund für dein Problem wird dir hier mit Sicherheit keiner genau sagen können, weil es verschiedene Ursachen haben kann. Es könnte an der Prostata liegen, du könntest Diabetes haben oder eine Blasenerkältung oder ein Nierenproblem. Du solltest deshalb unbedingt zu einem Facharzt gehen. In deinem Fall bist du bei einem Urologen in den besten Händen. Lass dich bei der Anmeldung nicht abwimmeln oder auf später vertrösten. Sag, dass es dringend ist und du Schmerzen beim Pinkeln hast.

Der Arztbesuch braucht dir auch nicht peinlich zu sein, denn Ärzte sind dafür da, um zu helfen. Außerdem weißt du dann Bescheid und brauchst dir keine unnötigen Sorgen mehr zu machen.

ein Arztbesuch.Könntest eine Blasenentzündung haben die im fortgeschrittener Zeit sehr schmerzhaft werden kann.Geh zum Hausarzt,geb eine Urinprobe ab und in 5.Min.weisst du mehr.Alles Gute...

Was möchtest Du wissen?