Was hilft gegen einen geschwollenen zeh?

4 Antworten

Sollte er gebrochen sein, wird er blau - ab zum Arzt!

Bei Schwellung bzw. Prellung hilft ab besten jeweils 5-minütiges Kühlen. Viel trinken und von der Ferse zum Waden massieren, so dass die Einlagerung schnell abgetragen wird.

Gute Besserung

Du kannst nicht auftreten? Ab zum Arzt, das gehört geröngt! Wenn der gerbochen ist und schräg zusammenwächst, hast du den Hauptgewinn gezogen.

Gegen die Schwellung hilft erstmal kühlen.


Ja sicher, es kann aber auch sein, dass er doch gebrochen ist.

Wie blablub schon schrieb, ab zum Arzt. Alle anderen Zehen sind nicht ganz so wichtig, aber gerade die grossen Zehen schon.

Wenn du sicher ausschließen kannst, dass nichts gebrochen ist, helfen bei jeglicher Art von Schwellungen Quarkwickel. Du gibst Magerquark (ca. einen halben bis einen Zentimeter dick) auf ein Mulltuch (oder Taschentuch oder ähnliches) schlägst ihn darin ein und legst das auf die Schwellung. Gegebenenfalls mit einem weiteren Tuch fixieren und einer Sicherheitsheitsnadel feststecken.

Das sollte dann so ca. 1 Stunde drauf bleiben. Das wirkt echt Wunder. Er kühlt, zieht die Hitze raus und ist auch gegen Entzündungen super.

Gute Besserung wünsche ich Dir.

Was möchtest Du wissen?