Was hilft gegen Algen im Teich?

5 Antworten

Gerstenstroh ist im Vergleich zu den im Handel erhältlichen Algenbekämpfungsmitteln nicht nur sehr günstig, sondern zudem auch viel langfristiger hilfreich. Viele kleine mit Gerstenstroh gefüllt Netze sollten Sie z.B. mit Ziegelsteinen beschweren und dann im Teich versenken. Die Netze sollten im Frühjahr versenkt werden, da es viele Wochen dauert, bi die Wirkung des Strohs eintritt.
http://www.gartengemeinschaft.de/gartenteich/algen-im-teich-bekaempfen.htm

damit ich dir helfen kann, müsste ich mal genauere angaben zu deinem teich haben. grösse, tiefe, fischbesatz, sonneneinstrahlung, filterung etc. es gibt auf jedenfall ne lösung auf 100% biologischer basis! und von UV- klärer und solchem mist würde ich dir abraten, da auch die guten bakterien gekillt werden!

Also mit Stroh und Torf haben wir auch versucht die Algen zu bekämpfen,dabei ist dann das Stroh und der Torf durch die Aufweichung der Netze in das Wasser übergegengen und so hatten wir noch zu den Algen trübes braunes Wasser. Natur in Ehren, aber das hat es nicht gebracht. Was wirklich hilft, ist SÖLL FADENALGENVERNICHTER mit Spezialbakterien und Aktivsauerstoff.Sobald das Pulver im Teich ist kann man zuschauen, wie die Algen zerstört werden und an die Wasseroberfläche kommen. Dort kann man Sie mit einem Käscher abfischen. Das Söll ist sehr ergiebig.

EIn UVC-Strahler hilft gegen so etwas. Gute Filtertechnik liefert z.B. die Firma T.I.P.

Was gegen Algen hilft sind folgende Dinge:

  1. Das wichtigste ist eine ausreichende Bepflanzung, die den Algen als Nahrungskonkurrent entgegentritt. Ist die vorhanden, hast du auch kaum Algen

  2. Ein Außenfilter mit UV Klärer

Nicht immer gleich die chemische Keule hervorholen. So ein Teich ist ein filigranes Ökosystem!

Was möchtest Du wissen?