Was hilft bei so einem starken wadenkrampf?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Sport)

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie kann nur versuchen, den Krampf wegzumassieren. Falls sie den Krampf erleidet, während Du bei ihr bist, massierst Du sie.

Muss ich da auf was bestimmtes achten bei der Massage? Denn da wir sehr viel Zeit miteinander verbringen bin ich so gut wie immer dabei wenn sie einen Krampf hat.

@Jackyie

Alles gute euch !

@Jackyie

Alles gute euch !

Sorry , Doppelpost .....

Also, der Haushaltslevel muss höher sein, als der Defizit. Im Prinzip, könnt ihr mit dieser einfachen Regel selbst studieren. Was sehr vorteilhaft ist, das der Körper ausreichend mit Wasser versorgt wird.

In der Ernährung sollten auch alle Bereiche gedeckt sein.

Ich empfehle Kholenhydrate in der Früh, Ballaststoffe am Mittag und Eiweis haltige Nahrung am Abend (Vorallem beim Training)

Das ist eine sehr gute Tabelle die dazu beitragt sich zu motivieren, anstatt einen Samstag abend mit unnötig viel Prosecco zu begeistern, sondern sich eben mehr um die "guten Stunden" zu beschäftigen.

Außer Magnesium fällt mir nix ein

Aber ich stehe auf und bewege den Fuß ja es schmerz aber sie sollte versuchen den Fuß zu entspannen um die Verspannung zu Lösen

Oder es mit einer Abwechslnde heiß kalt dusche nur für den Fuß

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das haben wir auch schon versucht mit dem bewegen aber das hält sie nicht aus vor Schmerzen

@Jackyie

Evtl zum Venen Arzt oder wenn es zu lange geht Notarzt rufen Normal Klingt es definitiv nicht

@blubblub1912

Sie war schon mehrmals beim Arzt. Zuerst hat sie nur Magnesium bekommen was sie auch regelmäßig nimmt. Als es dann immer nicht besser wurde mit den Krämpfen wurden weitere Untersuchungen gemacht aber es konnte keine Ursache festgestellt werden

@Jackyie

Blutabnahme gehabt nix gefunden?

Ursachen können vielseitig sein

@blubblub1912

Es wurde sogar 2x Blut abgenommen und untersucht aber nichts gefunden

@Jackyie

Würde zu einem Venen Arzt gehen

Hey, ich hatte das schonmal gepostet. Vielleicht helf ich dir damit ja ;)

Bis die Magnesiumspeicher im Körper aufgefüllt sind, dauert es ohne weiteres ein paar Monate. So lange sollte man täglich Magnesium nehmen, am Besten als Magnesium(bis)glycinat oder Magnesiumcitrat. Diese organischen Salze verstoffwechselt der Körper besser als das billigere Magnesiumoxid das meist in "Drogeriemagnesium" drinnen ist. Gibts in Apotheke oder billiger z.B. bei Ebay oder Amazon. (bei gesunden Nieren und der entsprechenden Menge von 300-400mg "elementarem Mg++" / Tag kann nix passieren, im Zweifel Arzt fragen. Zuviel Mg++ wird einfach ausgepullert oder macht harmlosen Durchfall). Unterstützend wirkt sehr gut Cuprum aceticum D4 oder D6 Tabletten oder Tropfen (homöopathisch, frei in der Apo zu kaufen). davon 3-4 x tgl. 1 Tbl. oder 5 Trp. auf die Zunge und lange im Mund lassen vorm Schlucken. Wenn grad sehr oft Krämpfe sind auch 6xtgl. Hat keine Nebenwirkungen. Äußerlich Kupfer Salbe rot von Wala, 2xtgl. Waden gut damit einmassieren. Bei mir hat das super funktioniert. Hatte die Sachen von meiner Gastmutti, die macht Naturheilkunde.

Ein Bluttest bringt meist wenig weil der Magnesiumspiegel im Blut ok sein kann aber ein Mangel in den (Muskel)zellen vorliegt. Deshalb einfach einnehmen und schaun ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

oft liegt es an mangelnden Salzen und Mineralien. Es kann aber auch sein, dass sie zuviel Flüssigkeit zu sich nicht und somit die Salze ausspült.

Was möchtest Du wissen?