Was hilft bei einer Entzündung der Naseninnenwände bei Kindern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die Nase selbst empfehle ich Emser Nasentropfen, sind sehr mild, aber wirksam, jedenfalls ist das meine Erfahrung. Für die Naseninnenwände: vor allem vorm Schlafengehen mit Öl einreiben (einfaches Olivenöl, Pflanzenöl). Auch aussen eine dickere Cremeschicht draufpacken, das wärmt nicht nur, sondern dann trocknet die Nase - vor allem die Hautschichten - nicht aus und die Krusten können verheilen.

Wir haben außen dick Bepanthen aufgetragen,wird aber sehr schnell flüssig.Penaten Creme erscheint mir nicht fettig genung,oder sehe ich das falsch? Danke für Deine Antwort.

@krauthexe

Hmm... ich denke schon, dass Penaten Creme fett genug ist. Oder Nivea, aber die riecht halt nach Nivea. :) (Auch hier für die Daumenrunter-Klicker: ich schreibe hier von eigenen Erfahrungen.)

@WildeFee

Mach Dir keine Gedanken über die Daumen.Für Manche ist es Hobby!!!!

@krauthexe

schon mal was vom "Daumenruntersyndrom" gehört? Scheint bei Einigen sehr ausgeprägt zu sein....

Bepanthen für Nasenblutung ist nicht so sehr geeignet. Wenn nichts hilft, versuche doch mal, die Nase zu "vereisen" Tuch mit möglichst kaltem Wasser (Eis ist noch besser) auf die Nase. Diser "Trick" wird auch viel im Rettungsdienst verwendet. Und noch ein Tipp: Bei Blutung den Kopf (wie früher üblich) nicht nach hinten. Lass das Blut herauslaufen.

Sag das mal einem 2 1/2jährigen Kind,das unter Schock steht,wegen des vielen Blutes!Aber das kalte Wasser werde ich probieren.Danke!GLG

Kamille hilft bei Entzündungen. Also Kammillentee aufbrühen (schön dick), Wattesäbchen eintauchen und vorsichtig die Nase von innen "betupfen", danach mit Creme eincremen (innen). Größere sollten die Kammillenlösung in die Nase ziehen und wieder "auspusten". (Du bist schon Oma?)

Ja,das bin ich.Mit so einer "alten" Frau unterhältst Du Dich auch noch!"grins" Aber jetzt ernsthaft,versuch mal all das zu machen,wenn das Kind in Panik ist.Aber ich versuch mein Bestes.Danke Dir!:-)

@krauthexe

Du bist doch versiert mit Kindern. Und alt ist relativ.

Mit einem Q-Tipp (oder notfalls, wenn das Kind nicht stillhält, vorsichtig mit einem sauberen kleinen Finger) etwas Vaseline in die Nase schmieren.

Ich leide zur Zeit selbst drunter und meine Ärztin meinte, dass man auch Creme mit etwas Feuchtigkeitsgehalt nehmen kann (Nivea o.ä.).

Ich persönlich finde jedoch Vaseline am besten. Das riecht nicht so stark und weicht die Krusten alle auf.

Vaseline haben wir noch nicht probiert.Danke!

Was möchtest Du wissen?