Was hilft bei chronischer Müdigkeit?

5 Antworten

Naja man muss ja nicht gleich Medikamente nehmen nur weil man eine Müdigkeitsphase hat. :)

Das kann ganz verschiedene Ursachen haben. Es könnte zum Beispiel ein Nährstoffmangel vorliegen. Das kann dir aber im Endeffekt nur der Arzt nach eingehender Untersuchung sagen.
Grundsätzlich gibt es aber schon einiges, was man gegen Müdigkeit unternehmen kann. Öfter mal das Fenster weit aufmachen und durchlüften, denn Sauerstoff ist essenziell für alle Körperfunktionen.
Am besten achtest du auch darauf, egal wo du hingehst, genug zu Trinken mitzunehmen. Ich bekomme auch schnell Ermüdungserscheinungen und Kopfschmerzen, wenn mir Flüssigkeit fehlt.
Gegen chronische Müdigkeit hilft auf jeden Fall auch Bewegung. Du solltest dich in der Woche mindestens 30 Minuten richtig bewegen. Sport hilft dabei, das Immunsystem zu stärken, hält das Herz-Kreislauf-System fit und beugt vielen Krankheiten vor. Und wer gesünder ist, ist meistens auch wacher und vitaler. Am Besten funktioniert das Ganze an der frischen Luft und im Sonnenlicht, denn in der Sonne produziert der Körper Vitamin D, was uns wach macht :) (natürlich ist damit aber nicht gemeint, sich bei 35 grad draußen völlig zu verausgaben :-P )
Ansonsten sollte man seine Ernährung möglichst ausgewogen halten. Wem das  wie mir allein schon zeitlich manchmal schwerfällt, der kann sich mal über Nahrungsergänzungsmittel informieren. Aber die sollten dann schon auf den Körper abgestimmt sein, Überdosierung ist nämlich in jedem Fall keine gute Sache und schadet dem Körper nur. Ich hab mich für eins namens Re-Load Vital entschieden, weil die Nährstoffe und Vitamine da auf den körperlichen Bedarf abgestimmt sind und kaum Zucker, dafür aber etwas Koffein drin ist. Ist flüssig und gibts in der Apotheke. Aber da sollte sich jeder selbst informieren und entscheiden, ob und was das beste für ihn ist. Hoffe ich konnte weiterhelfen!
LG Apfelwittchen

Wenn Du ausreichend Schlaf hast und Dich vernünftig ernährst, auch noch Sport machst und Du immer noch chronisch müde bist, dann solltest Du einen Arzt aufsuchen. Das kann auch eine Krankheit sein, die dieses Symptom hat.

Bei mir wurde auch chronische Müdigkeit festgestellt. Seit 2 Monaten gehe ich nun in die Bioresonanz und dort wurde festgestellt, dass ich noch sog. "tote Bakterien" von einer Lungenentzündung (die ich vor 17 Jahren hatte) in meinem Körper habe. Mittels Bioresonanz werden diese Bakterien nun ausgeleitet. Mir geht es nach 2 Monaten schon sehr viel besser und fühle mich nicht mehr so müde. Kann diese Methode also nur empfehlen.

Mehr schlafen, mehr Bewegung an frischer Luft, wenig Alkohol, weniger fette Nahrung, geregelte Tagesstruktur, 1/2 Stunde Mittagsschlaf.

Also ich bin auch oft müde und könnte ständig schlafen, obwohl ich immer recht früh ins Bett gehe... probier mal zinktabletten zu nehmen, daran kann es auch liegen, dass du einen zinkmangel hast!

Was möchtest Du wissen?