Was hilft bei Blasenentzündung? (Hausmittel)

5 Antworten

Als erstes muss ich mit Nachdruck davon abraten Antibiotika einzunehmen, es sei denn der Erreger kann wirklich nicht anders bekämpft werden. Es bringt ja nichts, nur damit ihr nach 2 Tagen schon wieder zur Arbeit rennen könnt. Es richtet mehr Schaden an als es auf Dauer nutzt, es zerstört nicht nur die Erreger in der Blase sondern auch die Darmflora und die Scheidenflora wodurch bei nicht wenigen Patienten sofort eine Pilzinfektion parat steht. Die Symptome der entzündeten Blase werden also flugs von den nicht weniger unangenehmen Symptomen eines Scheidenpilzes abgelöst und der behandelte Arzt ersetzt das Antibiotikum mit einem Antimykotikum (Antipilzmittel). Nach jeder Antibiotikaeinnahme muss eine Darmsanierung gemacht werden, da sich die Darmflora nie wieder komplett aufbaut. Nicht jedes Darmsanierungsmittel hilft jedem gleich, denn nicht jeder Mensch hat die gleiche Darmflora, welches Mittel für dich das richtige ist kann ein Kinesiologe feststellen. Ich werde demnächst auf jeden Fall eine Darmsanierung machen, da ich früher Antibiotika genommen habe. Diese Mittel habe ich jetzt gegen die Blasenentzündung genommen:Solidago Hevert Komplex 100ml, 3 x 40 Tropfen in Nierentee trinken (am besten Orthosiphontee, ein indischer Nierentee, man bekommt ihn in der Apotheke oder bei "Reformhaus". Teezubereitung: 1 gestrichener EL mit 2 Liter kochendem Wasser übergießen, 1-2 min ziehen lassen).Angocin Antiinfekt (besteht aus Kapuzinerkressenkrautpulver und Meerrettichwurzelpulver) 100 Stk, 3 x 3 täglich (kann auch bei Grippe, Erkältung genommen werden)Cranberry Avitale 100 Stk: 1. Woche 3 x 2 täglich, 2. Woche 3 x 1 täglich, ab der 3. Woche 2 x 1 täglich und zu Ende nehmeninsgesamt 3 Liter Flüssigkeit am Tag und schont euch. Bei mir haben die Sachen super geholfen. Lest auch diesen Artikel bei:http://www.zentrum-der-gesundheit.de/blasenentzuendung.htmlGute Besserung

Ja, Fencheltee ist sowieso besser dafür als Salbeitee weil der die Harnwege und Blase durchspült und desinfiziert.. Und, zum Arzt gehen würde ich an deiner Stelle morgen trotzdem, eine Blasenentzüdung kann sich schnell auf die Nieren ausbreiten wenn man die verschleppt..

also auf jeden fall viel trinken ( es muss kein tee sein) egal was also v iel viel so ca 3 liter...auch nachts versuchen viel zu trinken.....das einmal mittel ist auch nicht das goldene vom ei...ich hab letztens meinen hausarzt danach gefragt und der hat gesagt das hilft nur bei einer bestimmten bakterienform....ich hatte vor 4 jahren ein halbes jahr ständig blasen und harnwegsinfekte also weiss ich wovon ich dir schreibe.....aber du solltest am montag auf jeden fall noch mal zum arzt einfach ne urionkontrolle machen lassen...wenn du das nicht richtig ausheilst kann es auch auf die nieren gehn.....mir hat auch ne kur mit diesen kapseln geholfen CYSTORENAL Cranberry plus Kapseln die schützen die blase auch vor neuen infekten

Hilft auch ein Kamillebad? Oder allgemein ein heißes Bad?

Zum Arzt gehe ich dann morgen auf jedenfall!

Hatte einen Urintest und hat ihm mein Eiweißausstoß nicht gefallen aber wollte von mir morgen noch einen machen.

Ich leide öfter unter Blasenentzündungen nach dem Geschlechtsverkehr und bekomme sie fast immer ohne Antibiotika weg! Habe schon öfter gelesen, dass man durch Antibiotika eher wieder anfällig wird und habe seitdem ich das natürlich bekämpfe viel seltener Probleme!

Meine Mittel der Wahl, nachdem ich VIEL ausprobiert habe:

  • D-Mannose (Pulver von Amazon) 2-3x am Tag (kann man auch vorbeugend nehmen, nach dem Sex oder als Kur)
  • IBUs gegen die Schmerzen..

und wenns ganz schlimm war:

  • Bärentraubenblätter in Kapselform (wirken antibiotisch, nicht zu lange nehmen)
  • mit D-Mannose (umschließen die e-coli Bakterien und spülen sie aus)

Hatte allerdings nie Blut im Urin! Wenn es nach ein paar Tagen nicht weg (!) ist, lieber zum Arzt gehen. Bei mir sind die Symptome immer ein ständiger/dauerhafter und schmerzender Harndrang und natürlich Schmerzen beim Pipi machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also .. das hört sich für dich bestimmt nach einem blöden Tipp an aber ich war 1-2 Mal am Anfang einer Blasenentzündung und habe einfach getrunken was das Zeug hält. War natürlich "lästig" und hat ein wenig weh getan dann immer aufs Klo zu rennen, aber dadurch war es total schnell weg, weil du die Bakterien viel schneller "ausspülen" kannst. Ein Tag und es war rum bei mir.

Mein Tipp ist echt .. trink, trink, trink .. Wasser und Tee, Fencheltee hört sich gut an, es gibt auch spezielle Blasentee-Sorten, die dir helfen könnten.

Lg, und viel Glück dass du nicht zum Arzt musst :)

Was möchtest Du wissen?