was hilft bei akuter angina?

3 Antworten

Auf jeden Fall mal solltest du nicht mehr Tabletten nehmen, als der Arzt dir empfohlen hat. Nicht, dass es zu Wechselwirkungen mit dem anderen Medikament kommt!

Gegen die Halsschmerzen könntest du noch gurgeln, entweder mit Salbeitee oder mit lauwarmem Salzwasser. Das mit dem Salzwasser mache ich immer, wenn ich Halsschmerzen habe. Ist zwar ein bisschen unangenehm, hilft aber super.

ok,wie viel salz auf ein 0,2 glas wasser,

schmerz ist nur beim schlucken

@11mirko

Das reicht ja wohl, ist unangenehm genug. Pro Glas nehme ich immer einen Teelöffel Salz. Musst du mal ausprobieren, wie viel du aushältst. Dosieren kannst du das eigentlich individuell.

Berlosin ist schon ein Schmerzmittel, dessen Dosierung Du auch nicht uneingeschränkt nach oben schrauben kannst, ohne gesundheitliche Risiken einzugehen.

Ohne ärztliche Rat würde ich das auch nicht über mehrere Tage machen, wobei die Beschwerden im wesentlichen dann auch deutlich abgeklungen sein sollten.

Mein Opa schwor in solchen schweren Fällen immer auf eine getragene Wollsocke, die er sich mannhaft nächtens um den Hals legte. Allein der Glaube versetzt Berge und nimmt erwiesenermaßen Schmerzen.

Gute Besserung!

Du brauchst Lutschtabletten mit einem Oberflächenanästhetikum wie z.B. Dorithricin oder Dolodobendan. Die bekommst du rezeptfrei in der Apotheke. Alles Gute B.

tabltten hab ich, aber passiert nur kurz ne besserung

@11mirko

Welche Tabletten hast du?

Was möchtest Du wissen?