Was hilft am besten gegen Schwangerschaftsstreifen? Sheabutter - Erfahrungen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen guten Tag ins Rathaus Café,

na ja, grundsätzlich einmal gibt es da erstmal wohl familiäre Zusammenhänge - bei manchen Frauen dehnt sich das Gewebe, ohne zu reißen, auch wenn sie gar nichts dafür tun - und das war bei ihren Müttern auch schon so. Was die anderen angeht:

Als ich angefangen habe, Beurre de Karité (englisch Sheabutter) zu importieren, um damit ein kleines Unternehmen zu gründen, habe ich zwei Bekannten, die gerade schwanger waren, große Töpfe davon gegeben. Beide waren sehr zufrieden - fanden es ausgesprochen angenehm, sich damit den Bauch einzureiben.

Die eine hat in den letzten vierzehn Tagen dann doch noch Risse bekommen. Aber die bekam Zwillinge und ihr Bauch sah am Ende aus wie eine riesige Pyramide. Eines der Zwillingsmädchen hatte nicht genug von der Schmiere mitgebracht. Die hat dann mit bestem Erfolg auch von der Karitébutter bekommen. Da in Afrika, wo sie herkommt, ist sie immer schon ein klassisches Mittel zum Einreiben der Säuglinge gewesen.

Die andere hat auch in den letzten vierzehn Tagen noch Risse bekommen - ganz oben am Bauch, um den Nabel herum. Sie meinte aber, sie hätte immer nur rundherum eingerieben und an das Stück in der Mitte hätte sie überhaupt nicht gedacht. Na ja, und genau dort ist es am Ende noch ein wenig gerissen.

So viel zu Erfahrungen, wenn auch nicht ganz aus erster Hand ;-) Die Afrikanerinnen in den Ländern, wo die Bäume wachsen, schwören auf Karitébutter - für so ziemlich alles, auch Schwangerschaftsstreifen.

Jedenfalls verwendet man damit etwas, das keine Chemie enthält - ist ja auch was wert. Ausführliche Infos zu Karité-/Sheabutter auf www.karitebutter.de

Wünsche eine schöne Zeit, gute Schwangerschaft und viel Glück für Mutter und Kind, herzliche Grüße, Gertrud Kamper

Das ist sehr schwer die Streifen komplett wegzubekommen. Ich habe es geschafft sie zu verwischen, will sagen mit der Creme gegen Dehnungsstreifen weniger sichtbar zu machen, oder auch jetzt, je nach Haushaltskasse mit Mandelöl als Vorbeugung.

Wegen ausgezeichnetem Ergebnis ist meine Empfehlung die Danaefabienne Creme.


Was wirklich hilft, ist das Massieren, nicht was man dazu nimmt. Hauptsache, es ist Dir angenehm. Alles Gute!

Ich hab von Sheabutter vor allem mitbekommen, dass sie Schwangerschaftsstreifen vorbeugt. Ein paar meiner Freundinnen haben solche Produkte in der Schwangerschaft von Anfang an genommen und die Dehnungsstreifen hielten sich echt in Grenzen. Sind die Streifen erst mal da, ist es wirklich vor allem das Massieren, das hilft, so wie languagwizard schon sagte. lg

Das Massieren hilft immer :)

Was möchtest Du wissen?