Was hilft am besten gegen Flöhe bei Hunden?

11 Antworten

Du solltest dich darüber richtig informieren...nimm Flohschampoo...denn das Spot on wirkt nur präventiv und nicht wen der Hund schon Flöhe hat...abgesehen davon halte ich nichts von Spot on's &co...Das sind reine Nervengifte und können richtig schlimme Schäden verursachen. Allerdings solltest du ALLE Plätze, wo der Hund sich aufhält, absaugen und danach den Staubsaugerbeutel sofort draußen in der Mülltonne entsorgen...dann die abgesaugten Dinge waschen bei 90° und an in den Trockner...danach eintüten und ein paar Wochen ruhen lassen...was sich nicht waschen lässt, solltest du in die Gefriertruhe legen oder weg werfen...WICHTIG wenn die Flöhe schon Eier gelegt haben...die können noch bis zum einem Jahr später schlüpfen...als letztes solltest du Couch, Bett etc mit Umgebungsspray einsprühen...so und nur so hast du eine reale Chance diese “Seuche“ (wie ich es nenne) los zu werden...

Als Alternative zu den Chemiebomben, kannst du zur Vorbeugung Kokos-Öl nutzen...gibt's im Fressnapf oder Köllezoo...jeden Tag ein bisschen ins Fell reiben...überwiegend Bauch, Beine, Kopf inklusive Kinn...in's Futter kannst du es zusätzlich machen...Das richtet auch nach dem Gewicht deines Hundes...

Viel Glück...ich fühle wirklich mit dir...ich hoffe, dass die Plage uns nicht mehr heimsucht😉

*die Menge richtet sich nach dem Gewicht des Hundes

Es werden hauptsächlich Tiere und Pflanzen von Parasiten befallen, die geschwächt sind. Leichter Befall kann trotzdem vorkommen, wird jedoch viel besser verkraftet bei immunstarken Tieren und guter Basis für Pflanzen. Beiden ist gleich, dass sie einen natürlichees Schutzschild ausbilden wenn sie ihre Kraft nicht zur allgemeinen Lebenserhaltung allein aufbringen müssen.

Beim Hund ist das A und Z ein stabiles Immunsystem. Auch wenn ein TA Gesundheit bestätigt, er einen vitalen Eindruck macht, bedeutet es noch lange nicht, dass alles bei ihm okay ist.

Jährliche Eingriffe in das Immunsystem durch Impfung schwächen mehr als was es nützt. Fütterung ist ein weiteres wichtiges Thema. Industriefutter ist bei weitem nicht so gut, wie es angepriesen wird. Haltungsbedingungen, genetische Veranlagungen kommen hinzu. Auf Letzteres hat man den geringsten Einfluß, auf andere Faktoren sehr.

Was Dir und Deinen Hunde jetzt hilft, ist Umgebung und Tiere regelmäßig zu behandeln. Alles waschen, Fogger oder Insektenspray alle 14 Tage einsetzen für die Umgebung. Täglich Staub saugen, Inhalte sofort entfernen. Hunde mit Neemöl oder Kokosöl alle 2-3 Tage einreiben. Das Öl vertreibt die Flöhe vom Tier, deshalb die Umgebung sorgfältig bearbeiten.

Gib dem Futter dem Gewicht der Hunde entsprechend Knoblauch zu.

Verwende seit Jahren keine chemische Keulen mehr zur Floh-/Zeckenabwehr. Null Flöhe, kaum Zecken. Das beste Ergebnis, seit div. Halsbändern, Spot ons und Co.

Habe gute Erfahrungen mit Teebaumöl gemacht!

Einfach alle 14 Tage 2-3 Tropfen in den nacken des hundes träufeln und Flöhe lassen sich nicht nieder.

Aber Achtung, Teebaumöl hilft nur, wenn es in der reinen Form aus ökologischem Anbau stammt. Hunde vertragen es nicht, es kann zu Magen Darm Problemen führen, wenn sie es aufschlecken können. Aber wenn es nur im Nacken aufgetragen wird und das auch nur in der geringen Menge passiert nichts.

Ein hilfreiches Flohmittel bekommst du beim Tierarzt, wenn der Befall derart stark ist. Achte dann auch bitte darauf, dass du deine Wohnung gründlich reinigst, also alles wäschst und ordentlich absaugst und ggf. mit Essigessenz behandelst.

Ansonsten bin ich, wie bei Zecken eben auch, der Ansicht den Hund/die Hunde täglich auszubürsten und auch mal einen Blick in das Ausgekämmte zu werfen. Oftmals kann man frühzeitig erkennen, dass Flöhe oder div. Milben hier ein zu Hause finden möchten.

Je nachdem ob lang- oder kurzhaarig den entsprechenden Furminator benutzen und rechtzeitig erkennen, ob was im Anmarsch ist.


die meisten flöhe hausen nicht auf dem wirt,bei dir der hund,sondern in der ganzen wohnung,auto,hundehütte,ect...alleine die tiere behandeln hilft da nicht viel...ALLES,wirklich alles,jede ritze u.alle textilien aufs gründlichste behandeln u.putzen,nix vergessen,auch die putzutensilien,wie besen u.staubsauger(beutel verschliessen u.entsorgen)

alles dreimal im abstand von drei wochen,da nur die adulten tiere gekillt werden...auch den hund so behandeln

Was möchtest Du wissen?