Was genau passiert bei einer Kernspinthomographie?Ist meine Angst berechtigt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo
Du wirst bis ca. Bauchmitte mit den Füßen voran in diese Röhre reingeschoben. Das Knie wird in eine Art Halterung gespannt (wird abgepolstert, tut nicht weh), damit man während der Untersuchung nicht wackelt. Die Röhre ist nach vorne (also da wo der Kopf ist) hin weiter. Du bekommst Kopfhörer auf, da das teilweise etwas lauter klopft/wummert. Ausserdem bekommst Du eine Klingel in die Hand, auf die Du im Notfall drücken kannst. Die Mitarbeiter können jederzeit per Mikrofon mit Dir reden. Das ganze dauert ca. +/- 15 Minuten. Es gibt Untersuchungen, das wird ein Kontrastmittel benötigt. Das bedeutet, das Du eine Spritze mit dem Zeugs bekommst, sonst merkst Du davon nichts. Solltest Du extreme Angst vor Spritzen haben, besorge Dir in der Apotheke Emla-Salbe (oder ähnliches), das ist eine Art Betäubungssalbe für die Haut, dann merkst Du auch von dem Einstich nichts. Dafür solltest Du ca. 30-45 Min. vor der Untersuchung in die Ellenbogenbeuge (also da, wo der Arzt sonst Blut abnimmt) von der Salbe auftragen und mit einem Undurchlässigen Pflaster abdecken, so dass nichts rauslaufen kann. Suche Dir die Seite aus, auf der die Gefäße besser zu sehen sind. Wie schon gesagt, die Untersuchung tut nicht weh. Sprich die Mitarbeiter einfach darauf an, das Du Angst hast.
Es wir schon klappen, alles Gute, LG Muli

Da wird ein Magnetfeld aufgebaut, ich war vor wenigen Wochen wegen meiner Schulter in der "Röhre". Wenn einem das Knie durchgecheckt wird, kann es sein, dass nur die Beine in die Röhre kommen, man ist also niemals darin völlig "eingesperrt"...man hört eben so magnetische Generatorengeräusche, war nicht so tragisch...nach 15min war mir mal ein bisschen komisch, weil es immer gerattert und gebebt hat, aber nach einer weiteren Minute wars wieder gut...man kann eben viele Dinge rausfinden, daher bietet sich eine Untersuchung immer an ;-)

Nee, brauchste keine Angst zu haben. Das gibt nur merkwürdige Töne, das ist alles. Es tut nicht weh

ist nichts schlimmes du kommst bis zum bauch in eine röhre dein kopf ist aber draußen und dann bis du da ca. 15 min. drin und dann ist es manchmal laut aber du bekommst kopfhörer habe es auch vor ca. 8 wochen machen müssen und dann wurde ich am knie op.. ist nicht so schlimm wie die knie op

Du wirst in eine Röhre geschoben, der Kopf bleibt außen. Wenn Du Platzangst hast, bekommst Du ein Beruhigungsmittel oder eine leichte Betäubung, da Du ruhig liegen musst. Das ganze dauert etwa 20 Minuten. Es ist wirklich nicht schlimm, ich habe es schon hinter mir.

Was möchtest Du wissen?