Was für eine Salbe war das?

5 Antworten

es ist höchst unwahrscheinlich, dass dein arzt hier einen account hat und ausgerechnet jetzt gerade deine frage liest.

meine kristallkugel gibt leider auch nichts her.

bleibt also nur, am montag in der praxis anzurufen und freundlich und ohne vorwürfe und ohne der MTA auf die nerven zu gehen, nachzufragen, was für eine salbe das war, die auf deinen arm geschmiert wurde.

und bis dahin würde ich mich keine gedanken über ungelegte eier machen.

Vermutlich hat er dir Voltaren draufgetan. Du könntest das aber auch erfragen, weil er das dokumentieren muss.

Die Frage mit den Kosten verstehe ich nicht - schließlich kann er das, was er tut entsprechend der Gebührenordnung mit der Kasse abrechnen.

Einige Zeit später:

Hallo! Meine Antwort war nach wenigen Minuten da, eine Reaktion von dir blieb bislang aus. Schade! Über ein 'Danke', bzw. eine positive Bewertung, hätte ich mich gefreut. Eigentlich doch übliche Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

Vermutlich wird es Voltaren gewesen sein.

Warum solltest du etwas bezahlen müssen, wenn du doch dein gültiges Versicherungskärtchen abgegeben hast?

IDELeistungen müsste der Arzt vorher abklären

Wenn Du krankenversichert bist, dann kostet es Dich gar nichts, was ein Arzt als Behandlung bei Dir macht.

Und wenn Du wissen möchtest was das für eine Salbe war, dann rufst Du am besten Montag in der Ordi an und fragst ihn.

War bestimmt eine Schmerzsalbe wo Diclofenac enthalten war.

also eine, die Prostaglandine hemmt? :/
Ich find das irgendwie blöd, weil prostaglandine ja die Durchblutung fördern, damit das Gewebe verheilt. Aber okay.

Was möchtest Du wissen?