was essen bei magenschleimhautentzündung ( gastritis)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gemüse, Rohkost und Salate, nicht stark gebratenes ( Bratkartoffeln) Kartoffelbrei, ged. Möhrchen, leichte Kost ebend

bist du sicher?????

schau mal hier: http://magenschleimhautentzuendung.org/

Alle drei Grundernährungsstoffe (Stärke, Eiweiß, Fett)  sollten in einer ausgewogenen  Menge zu sich genommen werden. Besondere Vorsicht ist bei Zucker  geboten, da auch Stärke in Zucker umgewandelt wird.  Essen Sie eiweißreich und fettarm. Essen Sie nicht übermäßig.  Essen Sie nicht zu heiß und nicht zu kalt.  Essen Sie langsam und nehmen Sie keine zu großen Portionen zu sich. Das Übergewicht ist sollte abgebaut werden.  Gönnen Sie sich höchstens ein mal  pro Woche etwas Süßes.  Sorgen Sie für eine regelmäßigen Stuhlgang.  Ich denke die Magenprobleme können Sie mit der richtigen Ernährung bei Magenschleimhautentzündung in den Griff bekommen.

Alles, was aus Getreide stammt, geht gut: z.Bsp. Reis, Nudeln, Couscous-/Mais-/Bulgur, auch Kartoffeln (ja, ja, kein Getreide - die Kartoffeln). Dazu gedünstetes Gemüse. Beim Gemüse im Extremfall auf Tomaten verzichten, aber wenn sie lange durchgeschmort sind, dann gehen die auch. Kein Kohl. Salate weglassen. Fleisch am besten gekocht und nicht gebraten. Nix mit Milchprodukten, Essig und ähnlichen Säure-Monstern. Aber das dürfte Dir ja klar sein. Und wenn es Alk sein soll/darf: Bier - aber nicht eiskalt. Bloß kein Wein, Most u.äh.. Und bei allem: Schärfe vermeiden.
 

Ich hatte das auch mal.

Mein Arzt verordnete mir:

  1. jeden Tag einmal schwitzen aus einer körperlichen Anstrenugung heraus
  2. jeden Abend ein lauwarmes Bier, um den genervten Magen zu beruhigen

IN 4 Wochen war meine Gastritis weg!

Was bist du für ein Untermensch...

als meine schwester das hatte hat sie babybrei gegessen.

Was möchtest Du wissen?