was essen bei glukoseintoleranz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meine ehrliche Meinung - das ist keine Frage fürs Internet wo dir jeder alles erzählen kann, wies einem grade Spaß macht :)

ich würde mich in der Hinsicht einfach beim Arzt / Ernährungsberater schlau machen :)

mfg Gabriel

hallo,

klar mir is schon bewußt das mir hier jeder erstmal alles erzählen kann aber ich dachte mir das hier evtl schon mal einer ne "starthilfe" geben kann weil der termin mit nem ernährungsberater erst in 3 wochen ist,

trotzdem danke

mfg yanara

Hallo Yanara, Glukoseintolleranz gilt als Vorstufe zum diabetes mellitus Typ II. Aber man geht davon aus das mit einer entsprechenden Ernährungsanpassung der Zuckerhaushalt wieder ins Lot gebracht werden kann.

Glukose an sich würde man mit Traubenzucker oder Dextrose übersetzen. Du solltest bei sehr fettigen und bei süßen Speisen aufpassen und diese nicht im übermaßen zu Dir nehmen. Du solltest auch regelmäßig zur Blutzzuckerkontrolle beim Hausarzt gehen.

Zur Ernährung kannst Dich in etwa an der Ernährung bei Diabetes Typ II orientieren, da gibts viele Quellen darüber bei google. Noch besser wenn Du Dir eine Ernährungs- beraterin suchst und mit dieser gemeinsam einen individuellen Ernährungsplan erstellst. Individuell zugeschnittene Pläne sind immer effektiver. Kleiner Tipp aus meiner Erfahrung als Krankenpfleger - manche Krankenkassen übernehmen auch bei Glukoseintolleranz die Kosten für die Ernährungsberatung. (da dies günstiger ist als die Kosten die für die Kasse entstehen sollte irgendwann wirkllich Diabetes daraus werden). Am besten Du fragst einfach mal bei Deiner Kasse nach oder lässt Dich von Deinem Hausarzt dazu beraten.

lg, Tigger

Was möchtest Du wissen?