Was bedeutet zu hoher Puls`?

5 Antworten

Mein Puls ist "normal" bei 100 bis 120 (bei zu niedrigem Blutdruck). Bei Belastung geht er schon mal auf 150. War bei allen möglichen Ärzten, die keinen Fehler finden konnten. Allerdings erklärte mir mal einen Apothekerin, dass das normal sei, wenn der Blutdruck zu niedrig ist, weil der Puls dann den Kreislauf ankurbeln. Tatsächlich geht mein Blutdruck bei Belastung runter. Keine Diagnose vom Spezialisten - bis auf den Rat, dass ich den Puls nicht über 130 lassen soll. Aber warum weiß die Apothekerin das mit dem hohen Puls und die Ärzte wissen es nicht? Ich habe jedenfalls gelernt, damit zu leben.

hallo alle zusammen! mir geht es seit geraumer zeit ähnlich, ständig hoher puls aber blutdruck ist ok. ich muss dazu sagen, das ich ein angstpatient bin und immer mal wieder panikattacken, oder angstzustände hab. vor einigen wochen hatte ich 3 tage lang, einen druck am herzen und ließ ein ekg machen, der anscheinend ok war, doch vor ein paar tagen war ich bei meiner oma, die mir mal aus interesse ihr blutdruckgerät anwarf und hinterher völlig aus dem häuschen war, weil mein puls auf 118 war (bin allerdings kurz vorher mit dem rad durch die stadt gefahren). sie steigerte sich da völlig rein und meinte, das es gefährlich sei und ich daran sterben könne, wenn es ständig so ist. seitdem steigere ich mich auch da rein und beobachte mich ständig selbst und merke, bei jeder kleinen bewegung, das ich mega herzrasen hab und das den ganzen tag. im ruhezustand schlägt meine herz immer noch ziemlich schnell und mein puls ebenso. ich komme innerlich gar nicht mehr zur ruhe, weil sich meine gedanken ständig darum drehen, sterben zu können, anderseits, was ist wenn ich wirklich ernsthaft krank bin? ich weiß nicht wie ich mich noch runterfahren kann, entspannungsübungen helfen auch nicht. ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beruhigen.

Mir geht es ganz genau so wie JenaHllg. Hab mich auch komplett checken lassen in der Herzklinik und die finden einfach nix, dabei hab ich auch immer so min. 95 Ruhepuls. Beim Belastungs-EKG ist er sogar an die 200 gestiegen. Ich hab da einfach kein gutes Geühl dabei und würde auch gerne wissen, woher das kommt...

Bei mir gibts so ziemlich die gleichen Symptome. Ständig hoher Puls, auszuschließende Schilddrüsenüberfunktion. Beim Ultraschall und beim Langzeit-EKG beim Kardiologen gab es keine Unstimmigkeiten. Ich kann essen wie der sprichwörtliche "Scheunendrescher", ohne zuzunehnen. Die Antwort von Bitmap ist echt gut. Jadoch kann ich nicht herauslesen, welche Konsequenzen diese Diagnose für dne Betroffenen hat. Ich bin zwar nicht wirklich im täglichen Leben dadurch beeinflusst, jedoch würdeich trotzdem gerne wissen, woher diese Symptome kommen.

Die Frage ist auch wie groß du bist. Es ist ned immer ne erkrankung dran schuld. Manchmal ist es a nur das Größen Verhältnis. Ein kind hat a nen ruhepuls vonn 100 bis 140. Ein kleines Herz braucht logischer weise auch mehr Schläge. Und kommt noch dazu das man sich wenig bewegt, also unsportlich ist kommt das noch erschwerend hinzu. War auch Angstpatient vor allem Cardiophobie. Mit nem guten Neurologen und sport habe ich eigentlich garnichts mehr. Selten. Und durch den sport habe ich jetzt nen ruhepuls von ca 43. Wenn am Herz nix fehlt und das Labor passt, solltest du etwas sport in Erwägung ziehen

Was möchtest Du wissen?