Was bedeutet es, dass das Gleichgewicht auf der Seite der Edukte liegt (Gleichgewichtsreaktion)?

2 Antworten

Ich kann ja jede Gleichung von links herum oder von rechts herum aufschreiben.

2 H₂ + O₂   ⟶   2 H₂O

oder

2 H₂O   ⟶   2 H₂ + O₂

Im ersten Fall liegt das Gleichgewicht auf der Produktseite, im zweiten Fall auf der Eduktseite.

Normalerweise schreibt man Gleichungen so auf, daß das Gleichgewicht rechts bei den Produkten liegt. Aber manchmal ist auch das Gegenteil sinnvoll, wenn man z.B. mit einem Trick das Reaktionsprodukt entgegen der Gleichgewichtslage bekommen will (Beispiel: Elektrolyse von Wasser, da erzwingt man daß die Reaktion in die verkehrte Richtung läuft). Und die Gleichgewichtslage ist ja auch im allgemeinen temperaturabhängig (Wasser zerlegt sich spontan bei ein paar Tausend Grad), so daß man die Gleichung gar nicht so schreiben kann, daß das Gleichgewicht immer rechts liegt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Wenn das Gleichgewicht einer chemischen Reaktion auf der Seite der Edukte liegt, dann ist im Gleichgewicht die Konzentration der Edukte deutlich höher als die der Produkte. Es heißt aber nicht, dass gar nichts reagieren würde, sondern es findet nur auch eine stärkere Rückreaktion statt.

Wenn man die Produkte dem Reaktionsansatz entzieht, so dass sie nicht mehr zurückreagieren können bzw. nicht mehr im Gemisch enthalten sind, dann geht die Reaktion auch weiter.

danke!

Was möchtest Du wissen?