Was bedeutet brauner Urin?

5 Antworten

Brauner Urin könnte auf Bilirubin hindeuten. Pinkel mal in ein gefäß und schüttel es etwas. Wenn oben so eine Schaumkrone ist, bestätigt sich mein Verdacht. Solltest dann umbedingt zum Arzt gehen, weil das für einen Leberschaden spricht. Aber auch auch empfehle ich das, außer du hättest in letzter Zeit rote Beete gegessen und hast das immer nach dem Konsum von roter Beete.

Das bedeutet das viele Giftstoffe aus dem Körper ausgeleitet werden. Blut im Urin stellt man meist nur fest durch Tests, es sei denn es ist frisches Blut, z:b: aus der Blase oder Harnröhre, durch eine Verletzung. Natürlich kann dir hier online niemand sagen, was du genau hast, das erfährst du erst, wenn du den Urin untersuchen lässt.

hallo;voll die falsche4n Infos hier echt....dass du zum Arzt musst ist klar aber Brauner Urin Bedeutet das das was mit deiner leber nicht stimmt!!!Ist dein Urin Bierbraun??

danke für deine Infos, es geht nicht um mich sondern um eine Bekannte. Ja er ist Bierbraun

Der Kaffee ist durchgelaufen...

Nee, ernsthaft: Könnte Blut im Urin sein?

Egal, was es ist: das klingt wie ein Fall fur den Arzt. Zögere nicht - denn wenn es was Ernstes ist, ist eine schnelle Behandlung erforderlich und das einzig Sinnvolle! Wenn es eher harmlos sein sollte: umso besser, dann kannst Du danach wieder beruhigt schlafen!

Wenn zur endgültigen Abklärung auch Spezialanalysen notwendig sein können, kann man doch mit einfachen Mitteln Hinweise auf die Ursache einer Verfärbung des Harns bekommen. Könnte ein Flüssigkeitsmangel vorliegen? Zu langes Dursten oder zu große Flüssigkeitsverluste (Schwitzen, Durchfall, Erbrechen) können den Harn sehr stark konzentrieren und eine eigenartige, bräunliche Farbe annehmen lassen.

Welche Nahrungsmittel wurden eingenommen? So ist z.B. der Verzehr roter Rüben eine häufige Ursache einer Rotfärbung.

Welche Medikamente wurden eingenommen? Sehr viele Medikamente aber auch Vitamin-Präparate können den Harn verfärben.

Könnte eine Vergiftung vorliegen?

Ist der Harn anfangs völlig normal und wird erst später auffällig (Nachdunkeln)? Dann kommen die unter "Nachdunkeln des Harns" genannten Ursachen in Frage. Ausgenommen jene, bei denen auch der frische Harn bereits auffällig ist (Blut, Hämoglobin oder Myoglobin). Man sollte aber berücksichtigen, dass auch der normale Harn ein wenig nachdunkelt.

Schüttelschaumprobe bei braunem Harn: Wenn man den Harn schüttelt, ist auch der Schaum braun? Entsteht gelbbrauner Schaum könnte das für Bilirubin als Ursache sprechen, entsteht weißer Schaum spricht dies gegen Bilirubin als Ursache.

Harnteststreifen (Mehrfelder-Streifen) Mit dem Harnteststreifen kann Blut, Hämoglobin, Myoglobin, Bilirubin und Urobilinogen im Harn erkannt werden. Aber auch einen Harnwegsinfekt als mögliche Ursache einer Verfärbung lässt der Teststreifen erkennen (Vermehrung weißer Blutkörperchen und eventuell positives Nitritfeld). Gibt es keinen Hinweis auf Flüssigkeitsmangel, Nahrungsmittel, Medikamente, oder Vergiftungen als Ursache der Verfärbung des Harns und zeigt auch der Harnteststreifen keine mögliche Ursache an, könnte eine der seltenen Ursachen vorliegen (z.B. eine Porphyrie). Zur Abklärung dieser Ursachen sind Spezialuntersuchungen notwendig.

Was möchtest Du wissen?