Was gegen Antriebslosigkeit tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das was hier mit den Psychosen abgeht, da würd ich warten, aber nicht als solange. Bei sowas müsste es noch ein paar andere symptome geben. Nicht jeder mensch ist direkt depressiv , wenn er mlál traurig ist oder antribslos. Leider auch habe ich das thema grad dran v.v

Hallo Streetworker....glaube mir, die Phase hat jeder einmal und ja, das Wetter kann einen auch mal deprimieren. Bewegung und gute Ernährung helfen gegen Antriebslosigkeit....und auch sich selber mal eine Freude oder auch was verrücktes machen. Oft gibt es halt Lebensphasen, da schwimmen wir auf der Oberfläche des Alltage so dahin.......da muss man wieder Energie auftanken in einer Art, die dir Freude macht und wieder den entsprechenden Auftrieb entwickelt.

Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.....aber auch nicht vergessen = Ein paar Minuten Träumen, ist wie ein Geschenk, das man sich selbst macht. Vergiss deine Ziele im Leben nicht, aber der Reiz des Lebens ist auch das tägliche Abenteuer......also Brust raus und gerader Rücken, du schaffst das.......LG elenore

Danke!

Ja das kann mit dem Werter zusammen hängen! Sport, gesunde, vitaminreiche Ernährung (vor allem Abends fettes schwer verdaubares vermeiden) und ausreichend Schlaf sollten da helfen.

(war ursprünglich ein Kommentar, aber jetzt wo es so lang geworden ist, poste ich es als normale Antwort) ;o) Ich dreh ab. Bei allen Fragen, wo jmd ein kleines Problem beschreibt, heißt es immer gleich Psychose, Depression, Burnout, am besten Therapie und Sicherheitsverwahrung... alles totale Panikmache heutzutage. Dass man im Winter, wenn es hauptsächlich dunkel ist, grau, nass, kalt, windig, eklig. Alle sind (ausgerechnet, das hab ich nämlich noch nie verstanden) grau oder schwarz angezogen, nix mehr mit Farben und Röcken usw. Selbst bei Regenschirmen ist die Mehrzahl im Winter grau, dunkelblau oder schwarz. Dass das alles natürlich nicht gerade das Gemüt aufhellt ist klar. Und so geht es wahnsinnig vielen Menschen. Sogar manchen Tieren, die sagen sich sch... drauf, ich leg mich hin zum Winterschlaf und verpenn den ganzen Mist. Nun, diese Option haben wir leider nicht, aber dafür hat sich der Mensche, weil ganz blöd ist der ja auch nicht, Rituale ausgedacht wie zum Beispiel Fasching, der nicht umsonst am 11.11., also mitten ekligen Wetter beginnt, weil Lachen hilft immer! Wenn du aber nicht unbedingt in einer Karnevalshochburg lebst dann geht das natürlich auch mit diversen Comedians, die jetzt im Winter in allen möglichen großen und kleinen Theatern auftreten und um jeden Besucher froh sind. Ich selbst war grad vor kurzem in nem ganz kleinen Theater bei Alfons, die verrückten Franzosen mit seinem Puschelmikrofon, sowas gibt nen gute Laune Schub. Allein schon, wenn man die ganzen anderen lachenden Menschen sieht. Weiteres nützliches Ritual, bei Weihnachten geht es gar nicht so sehr um Religiösität, sondern in Wahrheit ist es ziemlich banal: Es geht um Licht! Lichterketten, Leuchtsterne, Leuchtnetze, - stangen, - kreise wie auch immer, aber leuchten musses. Ich hab mir dieses Jahr einfach mal ein Leucht netz an die Decke geklebt, nicht bunt, weil ich das zu kitschig finde, aber simple weiße LED und was soll ich sagen - cool. Richtig gemütlich und mehr brauch ich nicht, weil wir sind hier nicht bei Twilight. Dazu steht rechts neben mir einen neue Palme, die ich günstig im Baumarkt mitgenommen hab, aber wertet das triste Winterzimmer auch auf und zu guter letzt bin ich ein großer Kerzenfreund, d.h. vor allem in wirklich kreativen, coolen Teelichtern. Wenn's aber früh dunkel wird zwei, drei davon angezündet und die Welt ist schön. ^^

Was führt noch zur Antriebslosigkeit? Na, zum Beispiel zu wenig Bewegung und falsche Ernährung. Bewegung: Easy, einfach einmal am Tag viertel Std. bis 20 Minuten Spazieren gehn, beim ersten Mal kommt man sich etwas doof vor, aber sobald man zurück ist merkt man doch heimlich, dass frische Luft gut tut. Der Geheimtip, wenn man den Hintern gar nicht hochkriegt: Ein Hund. Selbst wenn ich mal keinen Bock hab, aber wer kann den Hundeaugen widerstehen, wenn er dich fragend anguckt, warum er heute noch keine große Runde war. Also dick angezogen und ab geht die Post. Und Essen, nuja, ich bin kein großer Ernährungesberater und bin auch der Meinung es soll jeder essen was ihm schmeckt, aber ich persönlich versorge mich im Winter gern mit Mandarinen und Nüssen, Mandas für die Vitamine und Nüsse enthalten so ziemlich die besten Fette überhaupt und kurbeln außerdem die grauen Zellen an, außerdem macht es Spaß Erdnüsse oder Walnüsse zu knacken.

Joar und ansonsten, Antriebslosigkeit kennt ja jeder. Oftmals kommt das durch Langeweile und Langeweile wiederum kommt durch eine Unterforderung des Gehirns. Gelangweilte Gehirne schalten auf Selbstzerstörungsmodus und wollen eigentlich nur mit Glühwein betäubt oder gleich schlafend sein. Die Lösung ganz einfach: Das Gehirn fordern, egal mit was. Das ist genau wie der Teufelskreis der Antriebslosigkeit, so geht es genau so auch andersrum, wenn man was tut kommt eins zum andern und man fühlt sich besser und wird wieder aktiver, also Schritt eins sofort Zimmer aufmotzen, damit es nur draußen trist und langweilig ist, dann mal ein 1000 Teile Puzzle mit geilem Motiv zusammensetzen oder sich ein richtig cooles Buch zu einem Thema bestellen, dass einen schon lange interessiert oder auch einfach einen geilen Roman, Spieleabend mit Freunden einberufen - ja das gab's früher mal, ich rede von Brettspielen, jeder denkt erst och wie doof, aber am Ende findets eben doch jeder verdammt lustig und geil - im Inneren sind und bleiben wir nunmal Kinder. Dazu kann man sich ja n Blech Pizza selbst machen und schon hat man nen schönen Abend. Eben ALLES hilft, außer daheim allein passiv da hocken und die Welt über sich ergehen lassen. Wobei ich das nicht verteufeln will, so ein Tag im Schlafanzug, an dem man aber auch wirklich NICHTS produktives tut ist auch was feines. Halt nur nicht immer.

Puh, langer Text geworden, den les ich jetzt nicht Korrektur, also sry für evtl. Rechtschreibfehler. Wer welche findet, darf sie behalten.

LG

Danke für Deinen Rat! Das hast Du wieder richtig gut geschrieben. Da fühlt man sich wirklich gleich besser. An der frischen Luft bin ich sehr oft, da ich zur Zeit Flyer austrage.

höre fröhliche musiiK! das hilft immer, probier dich der stimmung anzupassen welche dir die musik gibt. so bekomme ich immer wieder kraft weiterzumachen

Was möchtest Du wissen?