Warum sind so viele Frauen tätowiert?

5 Antworten

kommt ja ganz auf die frau drauf an. vielleicht will sie sich damit besser verkörpern oder etwas wichtiges in ihrem leben für immer behalten in dem sie sich ein tattoo stechen lässt. manche machen es auch nur weil sie denken dadurch schöner zu werden oder sie finden es für sich selber besser und wollen etwas verändern. da gibt es verschiedene möglichkeiten aber man kann es im allgemeinen nie sagen.

Woher nimmst du deine Ansichten? Ich kenne z.B. nur sehr wenige Frauen mit Tattoos, habe selbst auch keins, was jetzt aber beides nichts über den Rest der Frauen oder die anderen Frauen mit Tattoos aussagt.

da ich Tattoos persönlich eher als männliche Sache ansehe.

Du kannst diese Meinung ja haben, finde ich aber ehrlichgesagt nicht besonders intelligent oder modern. Tattoos sind ja Körperschmuck, nicht "Männerschmuck", warum sollte das nichts für Frauen sein?! Ein psychologischer Grund? Na da kannst du doch einfach dich selbst fragen, warum du dich tätowieren lässt? Bei Frauen kann man einfach auch sagen, sie rennen gern Trends hinterher.

Ich hab 'ne andere Meinung zu Tattoos: Ich finde sie unnötig, Körper sind so schon einzigartig, ausserdem ist jede dritte Tattoofarbe schädlich. Aber jedem das Seine.

Da steckt meist kein Grund dahinter. Das ist Kunst was man mit sich trägt. Ich habe selbst ein Tattoo (eine Schwalbe) und habe es mir wegen der Bedeutung tätowieren lassen. Die Bedeutung ist einfach Freiheit und Liebe. Wenn du Tattoo's nicht gerne magst schaust du dort einfach nicht drauf.

Frauen war das tragen von Tätowierungen lange Zeit verboten. Du hast Recht wenn du sagst, das Tattoos lange Zeit eine "Männliche" Domaine waren. Aber Zeiten ändern sich. Frauen durften früher auch nicht in den Krieg ziehen, politische oder religiöse Ämter bekleiden etc.

Dieser Boom der aktuell stattfindet ist die Folge von ein paar 100 Jahren Repression gegen Frauen. Die Damen haben heute mächtigen Nachholbedarf ;-)

Und das ist auch gut so, sonst hätte die Tätowierung wahrscheinlich nie Ihren zweiten Frühling erlebt. Die Politik und Religion hat es fast geschafft, diese alte Tradition komplett auszurotten.

Ich finde das ganze übrigens extrem sexy, Geschmäcker sind verschieden.

Letzteres. Gerhard Wisnewski beschreibt in einem seiner Jahrbücher, daß irgendwer nicht möchte, daß die Menschheit sich reproduziert. Deshalb wird alles Mode, das die spezifischen Geschlechtsmerkmale unterdrückt. Es steckt System dahinter. Vermännlichung bei der Frau (kurze Haare, Hosen, Rauchen, männl. Arbeit), Verweiblichung beim Mann (z.B. Düfte, lange Haare, Babypause), Verkindlichung beim Erwachsenen (z.B. Rasur der Haare, die von sich aus nicht weiterwachsen). Interessanter Gedankengang. Und Tätowierung zieht die Blicke nunmal auf sich statt auf die Geschlechtsmerkmale.

Das klingt echt interessant und auch verständlich. Also im im großen und ganzen auch eine Sache die mit der Gleichheit ( vllt. auch Gleichberechtigung ) zwischen Mann und Frau zu tuhen hat, zumindest nach seinem Gedankengang. Da ja auch heutzutage und besonders bei uns in Deutschland die Gleichberechtigung einen hohen Stellenwert hat, ist dieses ganze wahrscheinlich gar nicht mal so weit daher geholt und beantwortet somit meine Frage echt sehr gut.

@TartaJuh

Das Problem ist aber dabei, daß Mann und Frau einfach nicht gleich sind. Man kann nichts herbeireden, was nicht stimmt.

Männer und Frauen sind gleichviel wert, aber unterschiedlich und auch unterschiedlich begabt.

Wenn du dir die Welt mal als leeres Glas vorstellst, und du befüllst dieses Glas mit Wasser (Menschen)...zu welchem Zeitpunkt ist das Glas voll?

Ich halte Geburtenkontrolle, oder eine verantwortungsvolle (weltweite) 1-2 Kind Politik durchaus für Sinnvoll... denn wenn es so weiter geht wie bisher, werden wir in 50 Jahren gravierende Probleme kriegen --> https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Populationswachstum

@Knopperz

Das ist Quatsch. Wissenschaftler haben ausgerechnet, daß unsere Erde locker 20 Milliarden Menschen tragen kann, das Problem ist nur die egoistische Verteilung, und daß in den armen Ländern das Land gebraucht, um für die Reichen was anzubauen.

Aber von der Menge reicht es gut für 20 Mrd. erst recht für weniger als die Hälfte. Man müßte da ganz woanders ansetzen.

Wer ist denn dieser „irgendwer“? Von der Regierung angeordnete Chemtrails zur Ausführung dieses perfiden Plans? Gott? 😉 Keine Sorge, mir ist schon klar, dass das lediglich ein Gedankenkonstrukt ist. Aber wenn etwas so unsinnig ist, ist es ja eher Belletristik als Philosophie.

@lorelai382
Wer ist denn dieser „irgendwer“?

Was weiß ich, irgendwelche Leute, die vermutlich Machtgelüste haben. ich weiß nicht, wer danach strebt, die Welt zu regieren.

Von der Regierung angeordnete Chemtrails zur Ausführung dieses perfiden Plans?

Auffallend ist, daß diese Chemtrals zunächst geheim gehandelt wurden. Inzwischen wird offiziell angeordnet, daß man sagen soll, sie seien dazu da, um Aluminium und Barium zu sprühen, angeblich damit die Erde sich nicht so aufheizt.

Fakt ist, daß wenn diese Flugzeuge geflogen sind (früher immer so gegen 5°° oder vorher, da sah man das nicht so), sich der Himmel zuzieht. Und sag mir nicht, daß das gewöhnliche Wolken seien, das sind Kondensstreifen, die immer größer werden (das sie früher nie - die sind einfach irgendwann aufgelöst gewesen!).

Manchmal ist es richtig auffallend, daß z.B. sonntags (oder an Feiertagen) immer gutes Wetter ist. NIcht immer, aber das war eine zeitlang so.

Eine Freundin sagte mir mal, daß sie inzwischen im Haus bleibt und die Fenser geschlossen hält, wenn morgens gesprüht worden ist. Sie bekommen immer Kopfweh davon. Da habe ich mir gedacht, Moment, Aluminium trocknet aus, also wird man an solchen Tagen dehydrieren, und das führt zu Konzentrationsproblemen und Kopfschmerzen, auch Koordinationsstörungen. Also viel Wasser trinken!

Ist es Dir noch nie passiert, daß Du Dich beklagst, mann, was geht heute wieder soviel schief, oder: was fühle ich mich heute so mies? Mir fällt sehr auf, daß gerade dann es oft anderen Menschen ganz genauso geht. Das deutet darauf hin, daß da "was in der Luft" ist, das andere Menschen genauso belastet wie mich.

Klar, kann Zufall sein. Ist es vielleicht auch manchmal. Aber insgesamt passiert mir das zu häufig. Oder daß jemand sagt, puh, Montag gings mir schlecht... oder das "war nicht mein Tag". Also rückwirkend, da finde ich das noch bemerkenswerter, weil man nicht einfach sagen kann: heute gehts mir auch schlecht.

Gott?

Gott ist sowieso Chef in allen Dingen, der braucht nicht mit Chemtrails zu arbeiten. Außerdem ist er die Liebe in Person, da handelt er nicht gegen uns.

Was möchtest Du wissen?