Warum sind Medikamente im Ausland so billig?

5 Antworten

im Ausland sind die Medikamente nich billig, sondern in Deutschland überteuert. Die Pharmaindustrie holt aus den deutschen Bürgern raus was nur geht. In anderen Ländern wäre der Aufschrei groß. Lange Zeit haben die Krankenkassen alle Medikamente bezahlt, das System hier ist so gewachsen. Aber auch wenn die Wirkstoffe gleich sind und vom selben Hersteller kommen, kann die Zusammensetzung der Medikamente trotzdem eine andere sein! nicht verschreibungspflichtige Medikamente gibt es in anderen Ländern auch am Kiosk oder Lebensmittelgeschäft (Aspirin). Dadurch fällt auch der hohe Zuschlag der Apotheker hierzulande weg.

Eine Packung Paracetamol bekomme ich auch in Deutschland für 1 Euro

Weil die Pharmaindustrie und die Apotheker in Deutschland eine sehr starke Lobby haben, sind Medikamente hier besonders teuer.

Importe sind oftmals preiswerter. Sie werden günstiger angeboten, um sich im EU-Land einen Marktanteil zu sichern. Ich war mal auf Malta stark vergrippt und bekam dort in der Apotheke Wick Medi-Artikel zu einem Bruchteil dessen, was sie in Deutschland kosten.

Weil die Pharmaindustrie und die Apotheker in Deutschland eine sehr starke Lobby haben, sind Medikamente hier besonders teuer - das ist das Problem.

Jede Kollegin bzw. jeder Kollege, die bzw. der in der Türkei seinen Urlaub verbringt, muss zwischenzeitlich Asperin mitbringen. Eine 20er Packung kostet (Stand vom Sommer letzten Jahres) noch nicht einmal 1 Euro.

Hilfe! Medikament nicht lieferbar, und nun?

Hallo ihr,

meine 14 j. Tochter nimmt seit einigen Monaten ein Antipilzmittel in Tablettenform. Sie hat zum wiederholten Mal einen ziemlich heftigen Nagelpilz der soweit fortgeschritten ist, dass nur noch medikamentöse Behandlung von innen greift, so der Hautarzt. Der Wirkstoff ist Griseofulvin. Dieses Medikament ist aber wegen Rohstoffmangel z. Z. in ganz Deutschland nicht lieferbar. Wenn es lieferbar ist, dann frühestens im Juni 2014, wie gesagt frühestens. Daraufhin schrieb ich die Herstellungsfirma in Italien an und die mailten mir zurück, das das Medikament in Italien produziert und vertrieben wird. Meine Apotheke vor Ort sagte mir daraufhin, das das nichts hilft, da Medikamente die in Deutschland im Umlauf bzw. zugelassen sind, egal ob momentan lieferbar oder nicht, aus dem Ausland nicht importiert werden dürfen. Rücksprache mit dem behandelnden Arzt ergab, dass meine Tochter nur dieses Mittel nehmen kann da andere Antipilzmedikamente aufgrund der Nebenwirkungen und ihres jungen Alters nicht in Frage kommen. Somit ist sie gezwungen eine Zwangspause ein zulegen, was sie vom Therapieverlauf enorm zurück wirft, wenn nicht sogar alles, was bis jetzt an Heilung eingetroffen ist, zunichte macht. Daraufhin empfahl mir meine Apothekerin vor Ort eine Internationale Apotheke zu befragen. Ich fand eine in Stuttgart, aber die sagten mir nichts anderes als wie meine Apo. vor Ort. Eine Nachfrage bei Doc M....., die ja in Holland ihren Sitz haben, war ebenso erfolglos.

Gibt es wirklich KEINE Möglichkeit an dieses Medikament zu kommen? Kann ich als Privatperson ein Rezept in einer italienischen Apotheke in Italien, wäre doch innerhalb der EU, einreichen und bestellen, sodass sie es mir nach Deutschland schicken? Denn da ist es ja lt. Herstellerfirma lieferbar.

Oder hat noch einer ne andere Idee. Man gut das es kein lebensnotwendiges Herzmedikament ist. :wink:

LG und vielen Dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?