Warum sind die Kinder heutzutage so respektlos?

18 Antworten

Wo sollen Kinder Respekt lernen, wenn schon das Elternhaus und die Schule versagen ?

Mit Respekt meine ich nicht Unterwürfigkeit oder Obrigkeitsdenken. Das lehne ich auch ab. Habe die Zeiten erlebt, wo gewisse Personen im Ort einen Sonderstatus einnahmen, dem alle eine gewisse Pflicht zollten.

In unserem Verein kommen Jugendliche in einen Raum und denken gar nicht daran zu grüssen. Gehen auch grußlos wieder. Wir haben gelernt, dass man grüsst.

Habe ich solche jungen Leute vor mir und die wollen etwas von mir, dann haben die eben Pech. Ich ignoriere sie genauso, wie diese mich oder andere.

Ich bin zwar dafür, dass junge Menschen auch ihre Meinung sagen dürfen, aber ein gewisses Mass an Respekt gegenüber anderen, das sollte man verlangen können.

Es sind nicht alle so. Aber meiner Meinung nach ist das eine blöde Mischung aus Erziehung, Umgang und Wohnsituation. Und da kann mir keiner was anderes erzählen. Wenn wir mit unseren beiden Kids los ziehen, und manchmal sehen wie andere Kinder ihren Eltern auf der Nase herumtanzen, können wir nur den Kopf schütteln. Und das haben wir bisher schon wer weiß wie oft in der Fußgängerzone, Spielplätzen, Freizeitparks, Schwimmbädern, Zoo's und auch schon früher im Kindergarten gesehen. Das heißt nicht das wir die perfekten 1a Zöglinge haben, aber eben auch nicht solche Kinder die man oft (leider) sieht.

Das stimmt, danke für deinen Beitrag

Kinder und Jugendliche denken vollkommen anders als Erwachsene. Klar, dass das nicht förderlich ist um beiden das Gefühl zu geben, dass sie mit Respekt behandelt werden.

Die meisten Erwachsenen wollen respektvolle Kinder und sind gleichzeitig unfähig, selbst respektvoll mit den Kindern umzugehen.

Was du als "Respekt vor älteren und fremden" bezeichnest, nenne ich schlicht und einfach "Angst vor diesen Menschen".

Elternhaus und Schulen vermitteln jungen Menschen immer weniger Empathie, dem Vermögen, sich in Andere hineinzuversetzen. „Unterm Strich zähl‘ ich“ hatte die Postbank als Slogan: Egoismus als fesellschaftliches Ideal.

Hinzu kommt eine Verrohung durch Zuwanderung aus verrohten Gesellschaften Afrikas und des Orients.

Was möchtest Du wissen?