Warum schlafen einige Menschen mit offenem Mund?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wort Schlaf kommt von "schlaff". Während wir müde werden und einschlafen, erschlaffen gleichzeitig auch unsere Muskeln. Da der Kiefer bzw. das ganze Gesicht 26 Mukeln besitzt, tritt dieses Phänomen auch hier auf. Schuld daran ist das Hormon Melatonin. Während wir schlafen werden wir also von unserem Gehirn gelähmt.

Das Mundöffnen wird begünstig durch die meist schiefe/seitliche Schlaflage und oft auch durch die Zunge, die infolge der Erschlaffung, gegen die Lippeninnenwand drückt. Wenn nun der Mund offen ist, gelangt Sauerstoff durch den Mund. Die Folge ist, dass der Speichel im Mundinnenraum trocknet bzw. verdunstet.

Leicht zu testen ist das auch im Wachzustand. Einfach 1 min durch den offenen Mund ein- und ausatmen und die Nase nicht benutzten und auch nicht schlucken.

Wünsche noch angenehme Träume :).

Hallo Anakondaa, na da hast Du ja schon einen halben Studiengang durch deine Fammilie gemacht ;-) Also, dass mit dem offenen Mund schlafen kann mehrere Gründe haben. Zum einem kann die Nasenscheidewand in einer "Schief"lage gewachsen sein, so das durch die Nase nicht genug Atemluft kommt (im Schlaf atmet der mensch anders als wenn er wach ist), zum anderem Erkältung,Mandeln,Schwellungen im Rachenbereich, das Zäpfchen(der kleine längliche Zapfen im Rachen/wenn Du den Mund vorm Spiegel aufmachst und rein schaust,dann siehst Du ihn hinten im Rachen) kann zulang sein, etc., etc... Einige Ursachen können auch vererbt werden. Eine genauere Analyse kann man nur im Schlaflabor feststellen. Dort übernachtet man mehrere Nächte,wird verkabelt und beobachtet(zB. wieviele Umdrehungen im Schlaf,Atem,Schlafreaktionen, etc.,...). Danach kann man, wenn die Ursache bekannt ist, die Diagnose feststellen. Aber, nicht immer ist schlafen mit offnen Mund eine "krankhafte" Sache. Bei vielen Mensche ist sie ganz normal und absolut ohne Bedeutung. Schlaf also weiter mit offnen Mund und vielleiccht fliegt dir ja mal eine gebratene Gans rein - Lecker ;-) ...

mal abgesehen davon das M2Kay recht hat, geschied dieses Phänomen meistens, wenn die menschen in rückenlage schlafen. schläft man auf der seite, ist das eher selterner der fall.

(bei meiner fast einjährigen tochter kann ich das wunderbar beobachten.)

Meine Mittlere hat bis vor 3 Monaten auch mit offenem Mund geschlafen. Dann wurden ihr bei einer OP die Polypen entfernt und die Mandeln kleiner gelasert, und nun schläft sie mit geschlossenem Mund. Nur noch wenn sie Schnupfen hat ist der Mund offen.

Also wenn ich total übermüdet bin schlafe ich mit offenem mund und sabbere auch lol aber nur wenn ich wirklich tot müde ins bett gefallen bin. Vielleicht hat das damit was zutun... der grad der erschöpftheit

Was möchtest Du wissen?