Warum schlafe ich im Zug immer ein?

3 Antworten

Das hab ich auch. Selbst wenn ich mit meinem Vater im Auto unterwegs bin, mich mit ihm unterhalte und selbst nicht fahre, gehen nach maximal 30min die Lichter aus. Keine Ahnung wieso. Das monotone Brummen des Motors, nix passiert, langweilige Landschaft oder sowas...

Wenn ich irgendwelche Ansprache habe, dann passiert mir das nicht, wenn ich nicht unabhängig von der Fahrt müde bin. Wenn ich selbst fahre passiert das auch nicht, eben weil ich da beschäftigt bin und es immer Abwechslung gibt.

@IdiotvonNatur

Meine Vermutung: Es paasiert nix --> Körper fährt runter --> schlafen

@IdiotvonNatur

Das spricht gegen Narkolepsie, denn dann würde das auch dann passieren

Wenn noch andere Symptome dabei sind , du auch sonst zu unmöglichsten Zeiten sofort einschlafen kannst u.a. .....KANN (aber muß nicht) das auch ein Narkolepsiesymptom sein

Ich bin zwar sonst wegen amorphen Tagesverläufen meist etwas müde, sodass ich praktisch an jedem Ort udn zu jeder Zeit schlafen könnte wenn ich wollte, aber weil ich es nicht will kann ich mich wachhalten. Zählt das?

@IdiotvonNatur

Grenzfrage!! Da wäre dann eher die Frage. mit wie viel! Gewalt Du Dich wachhalten mußt. Wenn mit viel Gewalt spricht es eher dafür, einfach nur wachhalten- das hat jeder mal.

In so einem Fall würde ich als Arzt weitere Symptome, die Narkolepsietypisch sind, erfragen.

1. Frage: Knicken Dir manchmal unter Aufregung die Beine weg- oder Du stürtzt z.B. beim Rennen sogar hin? Wenn ja: darauf untersuchen lassen.

2. Hast Du beim Einschlafen oder besonders Aufwachen öfters Zustände, wo Du praktisch gelähmt bist, Dich nicht bewegen kannst, das Zimmer , um Dich herum aber sehen kannst: Falls ja Untrersuchung

3. Neigst Du im müden Zustand dazu Quatsch zu machen- im Sinne, daß Dein Körper mit sehr wenig Verstand noch Aufgaben ausführt, aber am nächsten Tag kannst Du Dich kaum noch erinnern? Und es passiert dabei auch echter Quatsch, z.B. Du willst einen Pudding kochen und einen Salat machen und die Gewürze für den Salat landen im Pudding- untersuchen lassen.

Wenn Du oft ziemlich müde bist, ständig im Zug einschläfst - würde Ich es nur untersuchen lassen, wenn entweder ein Leidensdruck besteht oder irgendwas sehr komisch ist- siehe dazu meine Fragen.

Ansonsten: jeder Mensch ist anders und viele schlafen im Zug ein.Das ist an und für sich nichts bedrohliches.

Aber Ärzte fragen oft nicht näher nach.

Solltest Du eine meiner weiteren Fragen mit Ja beantworten oder unter der Müdigkeit leiden, weil Du Dich oft nur mit Gewalt =irrsinniger Willensanstrengung wachhalten kannst


Bestehe auf Schlaflabor (wichtig: Schlaflabor , welches sich auch mit neurologischen Erktankungen auskennt): Du wirst da dann warscheinlich eine Diagnose + Therapievorschläge bekommen.

Wenn aber das im Zug einschlafen Dein einziges wirkliches Problem ist, würde ich die Ärzte nicht bemühen- Das haben nicht so wenige.

Punkto Diebstahl sicherst Du dein Gepäck über einen Alarm- es gibt da einfache billige wirkungsvolle Konstruktionen, Aufwachen an der Station, wo Du rausmußt, über Wecker

Ist halt langweilig im Zug, wie wärs mit irgendwelchen Apps mit denen du dich beschäftigen kannst? Oder nem Buch?

Hab' ich auch schon probiert. Ich kann stundenlang auf dem Klo sitzen und Handyspiele spielen, aber in der Bahn werde ich einfach extrem müde.

@IdiotvonNatur

Schläfst du denn nachts genug? Ich kenne das nur, wenn ich zu wenig geschlafen habe :o

Das hilft in dem Fall leider 0!- Erfahrungswert

Was möchtest Du wissen?