Warum riechen alte Menschen so streng?

4 Antworten

Weil für ältere Menschen erstens die Körperpflege immer beschwerlicher wird und weil sie zweitens auch weniger Kontakt mit anderen Menschen haben, für die sie gut riechen wollen.

also, es gibt da mehrere Möglichkeiten, z.B. Umstellung der Ernährung, Störungen des Stoffwechsels, Besiedelung der haut mit Bakterien, die mit den Schweiß Ausdünstungen Party feiern, die oben schon genannten Medikamente und keine Ahnung was evtl noch alles

manche waschen sich nicht mehr so häufig und waschen auch ihre Kleidung seltener, teilweise weil sie es nicht mehr so können, teilweise weil sie es gewohnt sind überall zu sparen

Bei älteren Menschen oder alten Menschen lässt der Geruchssinn nach, und deswegen riechen sie des selbst nicht so...für die richt es gut im Zimmer oder sie selbst, is halt so..

also, der Geruchssinn muss ja zum glück nicht nachlassen, man kann sich halt selbst schlecht riechen, außer man schwitzt wie ein Tier

Andere Pflegeprodukte vielleicht? Andere Ernährung als junge Leute? Bzw. man isst was halt grad kommt (noch ungesünder als die heutigen modernen Leute)...viel Fleisch, viel Dosenessen, viel Zucker, viel Aroma, ect. Es wird garantiert NICHTS mit der Hygiene zu tun haben! Denn gerade ältere Menschen sind sehr reinlich. Ich heutigen 80 jährigen waren gerade die, die früher den Kindern ne Backpfeife gegeben haben, wenn sie ihre Unterhose nicht gewechselt haben!

Es könnte aber wirklich daran liegen, dass Ältere zu wenig trinken, und wenn dann trinken sie extrem viel saure Kaffeebrühe und Kaffee macht schlechten Körpergeruch! Und damit meinen ich nicht den heute neumodischen milden Cappucino,... jeder der es noch kennt, der weiß, wie stark und bitter der Kaffee bei Oma geschmeckt hat. Wie rattengift!

Was möchtest Du wissen?