Warum rede ich manchmal im Schlaf?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt vor allem bei jungen Leuten sehr häufig vor. Im Schlaf wird noch mal irgendwas Erlebtes verarbeitet.

Als Somniloquie bezeichnet man das Sprechen während des Schlafs. Die Bandbreite dieser Parasomnie reicht vom Ausstoßen undifferenzierter Laute bis zur Aussprache von Worten und ganzen Sätzen.

Gewöhnlich tritt das Sprechen während des Schlafs beim Wechsel zwischen verschiedenen Stadien des Non-REM-Schlafs auf, kann aber auch während des REM-Schlafs vorkommen, so dass geträumte Sätze laut ausgesprochen werden.

Somniloquie kann alleine oder neben anderen Schlafstörungen wie z. B. Somnambulismus oder Pavor nocturnus bzw. Pavor diurnus auftreten. Sie tritt bei etwa 50 Prozent aller Kinder auf und verliert sich meist mit der Pubertät, kann aber auch im Erwachsenenalter auftreten (ca. 5 Prozent der Erwachsenen sprechen im Schlaf).

Die Somniloquie an sich ist harmlos, kann jedoch andere in ihrem Schlaf stören. Sie kann vom Schläfer nicht kontrolliert werden, aber psychische Stresssituationen, Fieber und Alkoholeinfluss sind als begünstigende Faktoren bekannt. Eine Behandlung ist gewöhnlich nicht nötig

Das passierte mir früher auch hin- und wieder. Ich glaube Hauptursachen dafür waren zu viel Stress, zu wenig Schlaf und ich hatte mir zu dem Zeitpunkt viele Horrorfilme geschaut, die mich ziemlich verstört haben.

Also prinzipiell wird sowas durch dein Gehirn/ Unterbewusstsein ausgelöst, das im Schlaf verarbeitet.

Passiert meistens wenn man zu sehr gestresst ist, Fieber hat, Übermüdung usw. Hoffe ich konnte dir helfen. :]

Bei Schlafmangel (übermüdung)? Das wäre mir neu. Soweit ich weiss, schläft man in dem Fall am tiefsten.

Das ist aber weit verbreitet, es wird nur dann ein Problem wenn du Geheimnisse ausplauderst.

Schalldichte Wände, sage ich da nur.

Vielleicht funktioniert die Schlafparalyse einfach nicht richtig

Was hat das denn damit zutun? Weisst du überhaupt, was eine Schlafparalyse ist?

Die Schlafparalyse soll sofern ich weiß verhindern, dass man sich während man träumt nicht wie im Traum tatsächlich bewegt. Wenn man im Schlaf redet ist es ziemlich wahrscheinlich während der Traumphasen bzw. REM Phasen, könnte also theoretisch sein, dass man im Traum redet, die Signale aber nicht richtig vom Gehirn geblockt wird und man deswegen auch in der Realität redet. Ist allerdings auch nur eine These.

Was möchtest Du wissen?