Warum pupst meine Katze?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kenn ich in Erinnerungenschwelgmitherzchenindenaugen :-D:-D

Allerdings hat mein Lieblingskater nicht so exessiv gepupst, sodass ich noch keine Handlungsbedarf sah:-D:-D

Vielleicht liegts, wie Bibobell schreibt, an der Verträglichkeit des Futters? Hast du schonmal probiert, ein anderes Futter zu geben?

Das hat auch bei meinem Hund geholfen, einfach mal Futtersorte wechseln...

@Hummelchen28

hab schon von Select Gold auf das Sanabelle gewechselt Weil mit ersteren hatten beide probleme.

@Mautz

Dann würde ich es vielleicht mal mit einem Biofutter probieren. Meine Katze ist im Alter empfindlich auf viele Futtersorten geworden. Bei ihr hat nach mehreren erfolglosen Futterumstellungen eine Umstellung auf Biofutter geholfen. Ich habe danach nie mehr Probleme gehabt.

@Bibobell

Biofutter, darauf bin ich noch gar nicht gekommen!!! Virtueller DH!!

Herzliches Beileid!

Einen pupsenden Kater hatte ich auch mal, der hat das sogar als Druckmittel benutzt, um endlich rausgelassen zu werden. Und er hat's erreicht, denn man ist in derselben Zehntelsekunde zum Fenster gerast, um nicht zu ersticken. Damals hat der Tierarzt nichts dran ändern können, ich musste mit dem entsetzlichen Duft leben. Wer so eine Katze noch nicht hatte, weiß gar nicht, was er versäumt hat. ;) Es ist tatsächlich unerträglich.

lol

Wenn sie andauernd tut, wird es das Futter sein, vielleicht hilft es einfach, nur die Marke zu wechseln oder Spezialfutter für Jungtiere zu wählen. Am Ende wird der Tierarzt nach Untersuchung es wohl am besten sagen können.

Vielleicht kann die eine Katze das Futter nicht so gut vertragen. Oder ihre Darmbakterien sind etwas durcheinander geraten. Ich würde mal beim Tierarzt fragen und das Futter mal umstellen.

Oder sie ist kalt geworden? Auf dem Balkon oder draußen? Oder sie war aufgeregt (wildes Spielen, wenn sie ein nervöser Typ ist, kann sie davon blähen, wenn sie sich wieder entspannt beim Kuscheln danach, kenn ich von einer meiner Katzen) . Ach und Erw-Katzenfutter ist das nicht immer ab einem Jahr erst empfohlen? Frag bei Unsicherheiten mal lieber den Tierarzt. EVtl. gibt er dir ja auch telefonisch Auskunft. (-:

Nein raus darf sie ja gar nicht. da sie ja auch noch nicht kastriert ist. Aber auch wenn hier ist einfach zuviel Verkehr. Nervös ist sie schon... vorallem recht schreckhaft und ängstlich. War nen Wildfang.

@Mautz

also ist sie ein nervöser Typ. Das Gute: das Pupsen zeigt dir an, dass sie sich gerade entspannen wird. Ruhige Bewegungen mit ihr im Umgang, sanfteste Stimme, mit allem signalisieren, dass alles gut ist u. viel Zeit geben. Bei einer meiner früheren Katzen dauerte es ca. 3 Jahre, bis sie auf meinen Schoß kam.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?