Warum nur noch Made in China von der Techniker Krankenkasse? Warum zahle ich meine Hilfsmittel jetzt selbst?

4 Antworten

Die Krankenkasse ist gesetzlich verpflichtet nur das zu bezahlen, was notwendig, ausreichend und wirtschaftlich ist. Deswegen die Ausschreibung.

Notwendig sind die Beutel, ausreichend auch, und billig.

Die Tatsache, dass du damit nicht zurechtkommt heißt ja nicht, dass es allen anderen Patienten auch so geht.

Wenn dein Arzt dir die teureren Beutel verschreibt muss er diese Verordnung individuell begründen. Sonst kann es ihm passieren, dass die Krankenkasse sich das Geld von dem Arzt zurück holt. So funktioniert das auch mit Medikamenten.

Blödsinn... mein Arzt verschreibt mir ganz normale Urinbeutel. Mit denen bin ich bisher immer zurecht gekommen. Mein Arzt hat am Rezept nichts umgestellt...

Diese China-Ware bekomme ich erst seit dem Wechsel auf GHD geliefert !!!

Für die Beutel die ich vorher hatte, muß ich jetzt 60% der Kosten selber tragen...

Die Techniker Krankenkasse spart ordentlich und ich bekomme nur schlechte Ware ohne Aufzahlung.

Lese mal die Pressemitteilung Nr. 11 vom Bundesgesundheitsministerium  vom 16.2.2017. Seite 2: Dort heißt es:

Bei Ausschreibungen im Hilfsmittelbereich müssen die Krankenkassen künftig bei ihren Vergabeentscheidungen neben dem Preis auch qualitative Anforderungen an die Produkte und die mit ihnen verbundenen Dienstleistungen berücksichtigen, die über die Mindestanforderungen des Hilfsmittelverzeichnisses hinausgehen. Die KK werden verpflichtet, auch bei Hilfsmittelversorgungnen, die im Wege der Ausschreibung zustande gekommen sind, ihren Versicherten Wahlmöglichkeiten zwischen verschiedenen aufzahlungsfreien Hilfsmitteln einzuräumen. Darüber hinaus wird klargestellt, dass für Hilfsmittel mit hohem individuellen Anpassungsbedarf keine Ausschreibungen vorgenommen werden.

Zwei Absätze tiefer bitte auch lesen. Bestelle die Pressemitteilungen beim Bmg. Sind manchmal ganz aufschlussreich.


Schade nur, dass die Ausschreibung der Techniker noch vor inkrafttreten dieses Gesetzes statt fand.

Oder war es Vorsatz ?  

Vielleicht sogar Grund, dass das Gesetz auch auf die ableitende Inkontinenzversorgung abziehlt ?

Qualitätskriterien hat die Techniker lt. Ausschreibungsunterlagen kaum berücksichtigt.

Deswegen läuft die Versorgung ja gerade so schlecht.
Es fehlt der Wettbewerb - es fehlt die Alternative zum Ausschreibungsgewinner !

Die Urinbeutel ohne Zuzahlung sind Made in China. Absolut minderwertige Qualität und ich komme mit denen nicht zurecht.

_________________________________________________

das sollteste deinem zuständigen Arzt sagen damit er eine Verordnung über die "Mindestqualität" dieser Beutel schreibt.
Dann kann Krankenkasse nicht mehr ausweichen

Das klappt nicht. Mein Arzt will nicht mal die Katheter von GHD einsetzen... bei den Beuteln kann er nichts machen.

Außerdem entsprechen die Urinbeutel heute höheren Anforderungen als das Hilfsmittelverzeichnis.
Deswegen wurde dieses vor kurzem nochmal übersrbeitet.

Ich kann meinem Arzt auvh nicht sagen einen Beutel mit weichem Schlauch zu verordnen - dass macht er und due Techniker nicht mit.

Dann bist du ja schnell an der Belastungsgrenze und kannst die Befreiung von der Zuzahlung beantragen.

Nee, nee... die Kosten muß ich neben der Zuzahlung bezahlen.
Sind wirtschaftliche Aufzahlungen.

Was möchtest Du wissen?