Warum nur diese Rückenschmerzen und Taubheitsgefühle?

5 Antworten

Hi, das ist aber echt sch..

mein erster gedanke wäre eben auch: Neurologe wegen der nerven, abklären lassen, ob da alles passt. Orthopäde wegen Rücken, ausschließen lassen, dass sich womöglich z.B. ein Bandscheibenvorfall eingeschlichen hat.

Ich weiss von meiner Schwester,d ass sie ssagte, nach der PDa hatte sie lange Missempfindungen und komische Rückenschmerzen,e s bildete sich aber zurück (frag mich nicht nach "wie lange"- ich weis es nicht. Das Baby war nach er Geburt lange nicht okay und irgendwie ist dabei alles uintergegangen).

Ich hatte keine PDA, hab nur mal wegen einer zu stellenden Diagnose eine Lumbalpunktation gekriegt. Da wird nervenwasser aus Rückenmark abgezapft. Die meisten finden es harmlos, bei mir trafen sie nen nerv und ich hatte echt wochenlang das Gefühl, das Wasser nicht richtig halten zu können.. monatelang Missemofindungen, nicht durchgehend, sondern mal ja, mal nein.. und der Rücken schien an der Stelle auch nstabil.

Gab sich alles, aberw as ich sagen will: so was kann ganz erstaunliche Folgen haben.

Kannst Du nicht irgendwie einen früheren Termin bei den Fachärzten kriegen?

Viele Kassen haben doch mittlerweile auch einen Terminservice.. man ruft sie an, sagt worum es geht.. und sie machen dann einen Facharzttermin für einen.

Oder kann vielleicht Dein Hausarzt einen termin für Dich wo machen?

Die Erfahrung habe ich nämlich generell mit meiner chron. Krankheit. Wenn ich zum Neuro gehe, der ein MRT will.. was ich so von anderen höre, die können dann trotz "akut" teils 6 Wochen auf den Termin warten.

Bei mir,w enn Neuro sagt "MRT jetzt", dann ruft seine Arzthelferin direkt beim Radiologen an. Und dann war das längste,w as ich bisher warten musste, 24h.

Klar, das mag nicht immer und überall funktionieren- aber vielleicht ist eine Idee für Dich dabei?

Alles Gute für Dich!

Habe zum thema früherer Termin leider schon alles versucht. Krankenkassen, mehrere Ärzte angerufen,...

das frühste was ich bekommen habe war Ende Oktober.

Ich dachte auch nach der Geburt würde es sich von alleine legen, denn schließlich sah ich durch das viele Fruchtwasser so aus als würde ich Drei Kinder bekommen

Aber wenn das weiter so geht bin ich bis dahin arbeitslos. Den Fakt ist, ich muss funktionieren und der Beruf ist ein Knochenjob. Und ich will nicht 2 Jahre in den Sand gesetzt haben.... Das ist der eigentliche Mist

Es wird nicht besser und erst recht nicht schneller besser, wenn du vermeidest den Arzt aufzusuchen und dir fachgerecht helfen zu lassen.

Laien hier im Forum können dir unter Garantie nicht dabei helfen, wundermäßig alles wegzumachen und dich wie von Zauberhand zum gewünschten Termin leistungsstark auf die Matte stellen, damit du sofort mit dem Arbeiten loslegen kannst. Das könnte nicht einmal ein Facharzt, der hier mitliest.

Begi dich in ärztliche Hände und hab Geduld. Man kann nichts erzwingen. Gute Besserung.

Das Problem ist, leider kann ich mir Geduld ausbildungsbedingt nicht leisten.

Und Arzttermine habe gemacht. Nur leider ist trotz einschalten der Krankenkasse von Oktober nichts beim Neurologen zu machen.

@tanzdeintraum

Gut und schön, aber wenn du körperlich nicht kannst, dann nützt dir alles nichts. Wunderheiler gibt es auch in einem Laienforum nicht. Und wenn du noch so viel mit der Faust auf den Tisch haust und greinst "ich will aber!" Ich wünsche dir baldige Genesung.

Ich kann dir leider nicht viel weiterhelfen, aber ich würde mich freuen, wenn du dir einen Arzt aufsuchst ... Auch ohne Termin. 

Gute Besserung und Grüße 

Geh zum Hausarzt - das klingt mir nicht nach einer PDA-Folge, sondern nach einem Bandscheibenvorfall. Der Hausarzt kann dir möglicherweise helfen, schneller einen Termin beim Neurologen und beim Orthopäden zu bekommen.

Ich kenne leider die Symptome eines Bandscheibenvorfalls nicht, erst recht nicht die die auf mich ggf. zutreffen.

@tanzdeintraum

Rückenschmerzen und Taubheitsgefühle passen schon sehr gut. Du musst das bitte untersuchen lassen.

Vorab Tip:

Dein Hausarzt könnte dich evtl. in eine Klinik (mit neurologischer Abteilung) einweisen lassen.

Was möchtest Du wissen?