Warum muß man, wenn es kalt ist, öfter auf die Toilette?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kälte steigt die Beine rauf bis zum Unterleib. . Hat man nun einen empfindlichen Unterleib (ich gehör leider auch dazu) reagiert dieser auf die Kälte mit verstärktem Harndrang. Da hilft nur eines: unten rum warm anziehen.

Danke für den Stern

Meine Theorie wäre dass dein Körper im Sommer wenn es heiß ist viel Flüßigkeit von alleine los wird zB durch schwitzen. Ich habe im Fernsehen auch mal gesehen, dass jemand durch die Wüste gewandert ist und durch die Hitze musste die Person nie pinkeln, weil der Körper schon alles ausgeschwitzt hat.

Also wenn du das Gefühl hast das du öfter mußt dann würde ich sagen du ahst dir deine Blase verkühlt! Falls es dir irgendwann weh tun sollte beim Wasser lassen, geh besser mal zum Arzt! Tut es dir noch nicht weh dann versuch wenigstens deine Nieren und Blasengegend warm zu halten! Wenn du das machst dann müsste das Gefühl in ein bis zwei Tagen vorbei sein! Wie gesagt wenn du Schmerzen oder ein ziehen hast geh gleich zum Arzt bevor du dir eine Blasenenzündung holst!

Nein, eine Verkühlung habe ich nicht

Wahrscheinlich ziehen sich die Bauchmuskeln zusammen und drücken auf die Blase.

Kann mir nicht vorstellen,das die Blase schrumpft bei Kälte-das wäre ja phenomenal! Glaube eher,dass du dir bei Kälte schnell die Blase erkältest und dadurch den Druck hast auf Toilette deine Blase zu erleichtern.Kleiner Tipp von mir;lieber bei kalten Wetter zwei Hosen anziehen,dann ist die Blase warm eingepackt und kann sich nicht erkälten!Und niemals um diese Jahreszeit draußen mal eben schnell pullern zu gehen !

Was möchtest Du wissen?