Warum muss ich eine Brücke beim Ballett machen?

5 Antworten

Das ist gut für den Rücken. 

Wie wäre es mit Yoga statt Ballett? Danach kannst du dich auch verbiegen wie eine Brezel, belastest aber deine Füße nicht

Mit 43 ist es schon ein Wunder zu probieren, , ich würde das nicht herausfordern.

Die Antwort schreibst du doch selber. "Bin ja keine 15 Jahre mehr!" Selbst ein(e) 15 jährige(r) könnte sagen: "Nein, das mache ich nicht!"

Hallo Claudia

Der Ansatz von deiner Ballet Lehrerin ist wirklich sehr gut. Mit dieser Übung - Brücke - sollst du deinen Gleichgewichtssinn stärken und wieder finden, es ist wirklich erlernbar, aus medizinischer Sicht und hat so rein gar nichts mit dem Alter zu tun. Du scheinst eine sportliche Figur und somit auch ein gutes Körpergewicht zu haben, deine Befindlichkeit - Schwindel - ist auf eine eingeschränkte Beweglichkeit zurück zu führen. Probiere doch mal Zuhause den rückwärts Purzelbaum, aber lass dir dabei nicht zusehen, wenn du den einigermaßen kannst, wirst du keinen Schwindel mehr haben.

Zuschauen sollst du dir NICHT lassen, weil deine Bewegungen bei den ersten Versuchen wirklich zu komisch aussehen.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?